Republik Baden

Die Republik Baden war ein Land des Deutschen Reiches in der Zeit der Weimarer Republik und territorial identisch mit dem zuvor Großherzogtum Baden genannten deutschen Teilstaat.

mehr zu "Republik Baden" in der Wikipedia: Republik Baden

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Karl Zutavern stirbt in Schwäbisch Hall. Karl Ludwig Zutavern war von 1937 bis 1945 Bürgermeister von Eppingen (damals Republik Baden).
thumbnail
Gestorben: Walter Köhler (NSDAP) stirbt in Weinheim. Walter Friedrich Julius Köhler war ein deutscher Politiker (NSDAP). Köhler war in der Zeit des Nationalsozialismus Ministerpräsident von Baden.
thumbnail
Gestorben: Hermann Levinger stirbt in Wiesbaden. Hermann Levinger war von 1908 bis 1930 Oberamtmann des badischen Bezirksamts Überlingen. Levinger, ein Opfer des Nationalsozialismus, wählte zusammen mit seiner Tochter Barbara Levinger am 8. Dezember 1944 den Freitod durch Gift, nachdem er erfahren hatte, dass die Nationalsozialisten ihn und seine Tochter verschleppen und töten wollten.
thumbnail
Gestorben: Georg Lechleiter stirbt in Stuttgart. Georg Lechleiter war Vorsitzender der kommunistischen Fraktion im Landtag der Republik Baden und Kopf einer Widerstandsgruppe in Mannheim in der Zeit des Nationalsozialismus.
thumbnail
Gestorben: Eduard Dietz stirbt in Stuttgart. Eduard Dietz war ein deutscher Jurist und Politiker. Er gilt als Schöpfer der republikanischen Verfassung des Landes Baden.

Abgrenzung

1919

thumbnail
Die Verfassung der Republik Baden von (Badische Verfassung)

"Republik Baden" in den Nachrichten