Republik Hatay

Die Republik Hatay (türkischHatay Devleti, wörtlich Staat Hatay) war ein Staat, der formal vom 7. September 1938 bis zum 29. Juni 1939 existierte. Er war ein Übergangskonstrukt, das den ehemaligen Sandschak Alexandrette aus französischer Mandatsherrschaft im Rahmen des Völkerbundmandates für Syrien und Libanon in eine Provinz der Türkei überführte.

Dem vorausgegangen war ein zwei Jahrzehnte währendes Ringen um die Region, währenddessen es zu gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen verschiedenen ethnischen Gruppen im Sandschak und auch den Mandatstruppen gekommen war. 1936 führte der Streit um die Region in die diplomatische Alexandretta-Krise im Völkerbund. Frankreich und das Vereinigte Königreich stimmten letztlich einer Überführung des Sandschaks an die Türkei zu, um sich im heraufziehenden Konflikt mit Deutschland der Neutralität der Türkei zu versichern.

mehr zu "Republik Hatay" in der Wikipedia: Republik Hatay

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Abdurrahman Melek stirbt in Ankara. Abdurrahman Melek war türkischer Politiker und Premierminister des Staates Hatay.

1896

Geboren:
thumbnail
Abdurrahman Melek wird in Antakya geboren. Abdurrahman Melek war türkischer Politiker und Premierminister des Staates Hatay.

1892

Geboren:
thumbnail
Tayfur Sökmen wird in Gaziantep geboren. Tayfur Sökmen war ein türkischer Politiker und der erste und einzige Präsident des Staates Hatay.

"Republik Hatay" in den Nachrichten