Republik Neugranada

Repblica de la Nueva Granada
Republik Neugranada

Flagge Kolumbiens

Vorlage:Infobox Staat/Wartung/Navigation

Die Republik Neugranada (kurz Neugranada) war eine zentralistische Republik auf dem Gebiet des heutigen Kolumbiens und Panamas und Teilen Ecuadors, Perus, Brasiliens, Costa Ricas, Venezuelas und Nicaraguas. Der Staat entstand nach der Auflösung Großkolumbiens 1830 durch die Abspaltung Ecuadors und Venezuelas. 1858 wurde der Staat wieder umbenannt, als die Granada-Konföderation gebildet wurde.



Geschichte




Die Republik Neugranada wurde immer wieder von Zentrifugalkräften in Frage gestellt und von heftigen Konflikten und Bürgerkriegen erschüttert. 1840 kam es zu Aufständen und einem Grenzkonflikt mit Ecuador. Panama versuchte 1840 und 1850 erfolglos, sich von Neugranada zu lösen. 1851 fand ein Bürgerkrieg statt, der durch die Reformen des Präsidenten José Hilario López ausgelöst wurde, welche die Sklavenbefreiung, Vertreibung der Jesuiten, Gewährung der Pressefreiheit und die Abschaffung der Todesstrafe vorsahen. 1853 kam es zu einer liberalen Verfassungsreform, 1854 zu einem erneuten Bürgerkrieg unter der Diktatur des Generals José María Melo. 1858 wurde eine föderalistische Verfassung eingeführt. Ein Aufstand des Generals Tomás Cipriano de Mosquera löste 1860 einen dreijährigen Bürgerkrieg aus. Nach der Einnahme Bogotás durch Mosquera 1861, der sich zum Präsidenten ernannte, wurde das Land umbenannt und erhielt eine neue Verfassung (siehe Granada-Konföderation).

mehr zu "Republik Neugranada" in der Wikipedia: Republik Neugranada

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Rafael Pombo stirbt in Bogotá, Republik Neugranada. José Rafael de Pombo y Rebolledo war ein kolumbianischer Schriftsteller und Diplomat.
thumbnail
Gestorben: Ignacio Sánchez de Tejada stirbt in Rom. Ignacio Sánchez de Tejada war ein Minister des Vizekönigreiches Neugranada und ein Diplomat der Republik Neugranada.
thumbnail
Geboren: Rafael Pombo wird in Bogotá, Republik Neugranada geboren. José Rafael de Pombo y Rebolledo war ein kolumbianischer Schriftsteller und Diplomat.
thumbnail
Geboren: Manuel Amador Guerrero wird in Turbaco, Departamento de Bolívar, Republik Neugranada geboren. Manuel Amador Guerrero war der erste Staatspräsident von Panama.

1764

thumbnail
Geboren: Ignacio Sánchez de Tejada wird in Socorro, Santander, Departamento de Santander geboren. Ignacio Sánchez de Tejada war ein Minister des Vizekönigreiches Neugranada und ein Diplomat der Republik Neugranada.

Der Zerfall Großkolumbiens

thumbnail
Venezuela wird selbständig. Der Rest Großkolumbiens bildet die Republik Neugranada.

Amerika

1853

Südamerika:
thumbnail
Vélez in der Republik Neugranada, dem heutigen Kolumbien, führt als erste Stadt das Frauenwahlrecht ein.

Liste > Historische Behörden

1991

thumbnail
Kolumbien? Kolumbien:Grosskolumbien 1821? Großkolumbien 1821 Secretaría de? Guerra, Secretaría de? Marina (Krieg, Marine); Grosskolumbien 1821? Großkolumbien/Republik Neugranada? Neugranada ab 1828 Secretaría de? Guerra y? Marina; Kolumbien 1886–1965 Ministerio de? Guerra y? Marina; ziviler Minister seit (Verteidigungsministerium)

Liste historischer Marineministerien und -ämter

1991

thumbnail
Kolumbien? Kolumbien:Grosskolumbien 1821? Großkolumbien 1821 Secretaría de? Marina; Vorlage:COL-1822/Republik Neugranada? Neugranada ab 1828 Secretaría de? Guerra y? Marina (Krieg und Marine); Kolumbien 1886 Ministerio de? Guerra y? Marina; 1965 Ministerio de? Defensa Nacional (Mindefensa), ziviler Minister seit (Marineministerium)

Rundfunk, Film & Fernsehen

1997

Filme > Schauspieler:
thumbnail
Walk In (Adam Chan)

"Republik Neugranada" in den Nachrichten