Republik Venedig

Die Republik Venedig (venetischRepùblica de Venessia bzw. Serenìsima repùblica; italienischSerenissima Repubblica di San Marco ‚Durchlauchtigste Republik des Heiligen Markus‘) nach dem Wahrzeichen der Stadt, dem Markuslöwen, auch als Löwenrepublik bezeichnet, war vom 7./8. Jahrhundert bis 1797 eine See- und Wirtschaftsmacht, deren Zentrum im Nordwesten der Adria lag. Ihre Vorherrschaft kulminierte in einem Kolonialreich, das von Oberitalien bis Kreta und zeitweise bis zur Krim und nach Zypern reichte und von Venedig aus gelenkt wurde. Darüber hinaus unterhielt Venedig Kaufmannskolonien in Flandern und dem Maghreb, in Alexandria und Akkon, in Konstantinopel und Trapezunt sowie in zahlreichen Städten an der Adria.

mehr zu "Republik Venedig" in der Wikipedia: Republik Venedig

Kreuzzüge

1204

thumbnail
Vierter Kreuzzug: Vierter Kreuzzug: Unter Führung des Dogen Dandolo zieht ein venezianisch-fränkisches Kreuzfahrerheer gegen Konstantinopel. Januar: Isaak II. und Alexios IV. werden von Alexios V. gestürzt und später getötet. März: Die Kreuzfahrer unterzeichnen einen Vertrag über die Aufteilung des Byzantinischen Reichs. April: Der Angriff auf die Kaiserstadt Konstantinopel beginnt. 13. April: Kaiser Alexios V. flieht, die Verteidigung der Stadt bricht zusammen, die Kreuzfahrer erobern und plündern die Stadt. Das Verhältnis der orthodoxen Christen zur westeuropäischen, katholischen Kultur wird durch dieses Ereignis bis in die heutige Zeit schwer belastet. 12. Mai: Graf Balduin von Flandern und Hennegau wird als Balduin I. zum ersten Kaiser des neuen lateinischen Kaiserreichs gekrönt. Die aus Konstantinopel vertriebenen Brüder Theodor I. und Konstantin (XI.) Laskaris versammeln einige emigrierte byzantinische Adlige um sich und gründen das Kaiserreich Nikaia. Alexios I. Komnenos gründet mit dem Kaiserreich Trapezunt einen weiteren Nachfolgestaat des Byzantinischen Reichs.

1203

thumbnail
Vierter Kreuzzug: Vierter Kreuzzug: Venedig und ein fränkisches Kreuzfahrerheer ziehen gegen Konstantinopel. April: Das Heer bricht nach der Überwinterung in Zara Richtung Konstantinopel auf. 24. Juni: Die Kreuzfahrer gehen am Bosporus an Land. 17. Juli: Erster Angriff auf Konstantinopel; Kaiser Alexios III. flieht bei Nacht. 18. Juli: Isaak II. wird aus dem Kerker geholt und wieder auf den Thron gesetzt 1. August: Alexios IV. wird von seinem Vater Isaak II. zum Mitkaiser im Byzantinischen Reich bestimmt. Er übernimmt die faktische Herrschaft auf Druck der in Konstantinopel weilenden Kreuzfahrer des Vierten Kreuzzugs. Sein Vater ist durch achtjährige Kerkerhaft und Blendung nach dem Staatsstreich seines Bruders Alexios III. gehandicapt.

1202

thumbnail
Vierter Kreuzzug: Oktober: Aufbruch des von einer venezianischen Flotte transportierten Kreuzfahrerheeres nach Zara

Seerepubliken in Italien

thumbnail
In Venedig verbietet der Rat der Zehn das Tragen von Masken, auch in der Karnevalszeit.

1339

thumbnail
Das Stadtoberhaupt von Genua führt, wie in Venedig, fortan den Titel „Doge“.

1339

thumbnail
Mit Treviso erwirbt die Republik Venedig ihren ersten größeren Besitz auf dem italienischen Festland.

Sonstige Ereignisse

1381

thumbnail
kommt durch Vermittlung von Graf Amadeus VI. von Savoyen ein Friedensvertrag zwischen der Republik Venedig und der Republik Genua nach dem Chioggia-Krieg um die Vorherrschaft im Mittelmeer zustande. (Vertrag von Turin)

Herzöge von Argos und Nauplia

1388

thumbnail
wurden Argos und Nauplia an Venedig verkauft

Wirtschaft

1474

thumbnail
Erlass des 1. Patentgesetzes in Venedig (siehe auch Patent)

1454

thumbnail
Wirtschaftsgeschichte der Republik Venedig: Venedig und Genua schließen Handelsabkommen mit dem osmanischen Sultan Mehmed II.

1284

thumbnail
Venedig prägt den goldenen Zecchino (s. Dukaten).
thumbnail
Der Große Rat der Republik Venedig schafft eine neue Abteilung für die venezianischen Berufsvereinigungen, die zur Unterscheidung von der bisherigen als Giustizia Nuova bezeichnet wird. Das bisherige Gericht, die Giustizia Vecchia, ist für das Großgewerbe zuständig, wohingegen die Giustizia Nuova sich um die Belange der Kleingewerbetreibenden und der „Nahversorger“ kümmert.

924 n. Chr.

thumbnail
Rudolf II. verleiht Venedig das Recht, eigene Münzen zu schlagen.

Ereignisse

thumbnail
Mit der Einnahme von Nikosia gelingt den Osmanen ein erster Erfolg bei der Eroberung Zyperns, der zu Venedig gehörenden Insel. Zypern ist ein Angriffsziel im fünften Venezianischen Türkenkrieg.

1381

thumbnail
Venedig besiegt Genua im Chioggia-Krieg.

1082

thumbnail
Für die Unterstützung im Kampf gegen die Normannen gewährt der byzantinische Kaiser Alexios I. KomnenosVenedig umfangreiche Handelsprivilegien.

Republik Venedig

1521

thumbnail
Zum Nachfolger des am 21. Juni verstorbenen Leonardo Loredan als Doge von Venedig wird Antonio Grimani gewählt, obwohl er im Jahr 1499 nach einer militärischen Niederlage wegen Hochverrats verurteilt aus Venedig fliehen musste und erst 1510 wieder zurückkehren konnte.

1486

thumbnail
Agostino Barbarigo folgt seinem Bruder Marco als Doge von Venedig nach. Es ist einer der seltenen Fälle, in dem eine Familie zweimal hintereinander den Dogen in der Seerepublik stellt.
thumbnail
Giovanni Mocenigo, Doge der Republik Venedig, stirbt an der Pest und wird in aller Eile in der Kirche Santi Giovanni e Paolo begraben. Marco Barbarigo, genannt der Reiche, wird zu seinem Nachfolger gewählt.
thumbnail
Cristoforo Moro stirbt nach neun Jahren im Amt als Doge von Venedig. Bei der Wahl zu seinem Nachfolger setzt sich Niccolò Tron gegen Pietro Mocenigo und Andrea Vendramin durch.

717 n. Chr.

thumbnail
Marcello Tegalliano wird zweiter Doge von Venedig.

Heilige Liga / Osmanisches Reich

thumbnail
In Rom schließen sich Papst Pius V., Spanien und die Republik Venedig zur Heiligen Liga gegen das Osmanische Reich zusammen.

Religion

thumbnail
Der venezianische Doge Nicolò Contarini gelobt der Jungfrau Maria den Bau einer Kirche, wenn die seit einem Jahr in Venedig wütende Pest aufhöre. Als kurz darauf die Seuche endet, wird sein Versprechen eingelöst und die Kirche Santa Maria della Salute errichtet.
thumbnail
Für den Fall, dass Venedig von der grassierenden Pest erlöst werde, gelobt der Senat den Bau eines Gotteshauses zu Ehren des Erlösers. Da die Seuche kurze Zeit danach tatsächlich verschwindet, wird im Folgejahr mit dem Bau der Kirche Il Redentore begonnen.

Natur & Umwelt

1629

Katastrophen:
thumbnail
In der Republik Venedig beginnt eine Pestepidemie. Etwa ein Drittel der Bevölkerung fällt der Seuche bis zu deren Ende 1630 zum Opfer.

1576

Katastrophen:
thumbnail
In Oberitalien fordert die Pest zahlreiche Tote, auch der Maler Tizian fällt ihr in Venedig zum Opfer.

1575

Katastrophen:
thumbnail
Die Pest wütet wieder in Europa und Deutschland. In Venedig sterben bis 1577 allein mehr als 45.000 Menschen, fast ein Drittel der Bewohner, an der Krankheit.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Türkenkrieg: Der Friede von Passarowitz zwischen Venedig, Österreich und dem Osmanischen Reich wird geschlossen. Er beendet den Venezianisch-Österreichischen Türkenkrieg.

1699

thumbnail
Großer Türkenkrieg: Venedig erobert den Peloponnes.
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Durch die Vermittlung von Papst Innozenz XI. wird die Heilige Liga zwischen dem Heiligen Römischen Reich, Polen-Litauen und Venedig als Kampfbund gegen die Osmanen gegründet. (5. März)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Doge Cristoforo Moro weist den in der Republik Venedig lebenden Juden das Gheto novo in Cannaregio als Wohnort zu. (29. März)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: In der Schlacht von La Motta besiegen die für die Heilige Liga kämpfenden spanischen Truppen unter dem Befehl von Ramón de Cardona das Aufgebot der Republik Venedig. (7. Oktober)

Antike

Heiliges Römisches Reich / Italien:
thumbnail
Nach dem Tod von Francesco Loredan am 19. Mai wird Marco Foscarini zum neuen Dogen von Venedig gewählt. Bereits kurz nach seiner Wahl erkrankt er schwer.

1293

Heiliges Römisches Reich:
thumbnail
Krieg im Verlauf des „Hundertjährigen Krieges“ zwischen den Stadtstaaten und Seemächten Genua und Venedig (begonnen 1257). Die vielen Einzelkriege (u. a. 1258, 1264, 1293-99, 1343-54) enden schließlich 1380 mit der Niederlage Genuas.

Europa

thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Nach dem Tod von Marco Foscarini am 31. März wird Alvise Mocenigo IV. im ersten Wahlgang einstimmig zum neuen Dogen von Venedig gewählt.
thumbnail
In der Nacht gelingt Giacomo Casanova die Flucht aus den Bleikammern des Dogenpalastes in Venedig.
thumbnail
Bei einer Belagerung der Athener Akropolis durch die venezianische Armee unter Francesco Morosini wird der Parthenon teilweise zerstört.

1684

thumbnail
5. März: Durch die Vermittlung von Papst Innozenz XI. wird die Heilige Liga zwischen dem Heiligen Römischen Reich, Polen-Litauen und Venedig als Kampfbund gegen die Osmanen gegründet.
thumbnail
Die Belagerung von Candia und damit der 6. Venezianische Türkenkrieg endet mit der Kapitulation und dem freien Abzug der venezianischen Truppen.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Belagert von Napoléons Truppen beschließt der Große Rat der Republik Venedig die Auflösung der seit rund 1000 Jahren bestehenden „Löwenrepublik“ und Ludovico Manin tritt als letzter Doge zurück.

Kunst & Kultur

1957

thumbnail
Erste deutsche Museumsausstellungen: Städtische Galerie im Lenbachpalais München: aktiv-abstrakt. Neue Malerei in Deutschland (11. Oktober bis 15. November 1957). (Informelle Kunst)
thumbnail
Kultur: Uraufführung des musikalischen Dramas Giasone von Francesco Cavalli in Venedig

1536

thumbnail
Kultur: Erscheinen der ersten italienischen Flugschrift mit politischen Neuigkeiten, der „Gazetta di Venezia“, in Venedig

1403

thumbnail
Kultur: Auf Wunsch der Prokuratoren von San Marco wird die erste Singschule am Dom gegründet. Die Scuola di cantofermo e figurato e contrapuntto teoretico e partice wird von der Republik Venedig finanziert.

1253

thumbnail
Kultur: Die Bucintoro, das Staatsschiff, an dessen Bord sich der Doge von Venedig befindet, führt erstmals die Festa della Sensa in Venedig an, an der die gesamte Signoria teilnimmt.

Geschichte > Übersicht

1949

thumbnail
Ausstellung „Neues Wohnen“ und die „Gute Form“ in Köln (Deutscher Werkbund)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2007

Film > Fernsehen:
thumbnail
Donna Leon – Die dunkle Stunde der Serenissima (Michael Degen)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2014

Werke:
thumbnail
Mörderisches Venedig. Die dunkle Seite der Serenissima (Gerhard Tötschinger)
Literatur:
thumbnail
Der Buchdrucker Lucantonio Giunta stellt in Venedig auf Pergament eines der frühestens bekannten Stundenbücher her, das Miniaturbuch Officium Beatae Mariae Virginis secundum consuetudine romane curie.

"Republik Venedig" in den Nachrichten