Revierderby

Als Revierderby bezeichnet man im weiteren Sinne das Aufeinandertreffen zweier Sportvereine aus dem Ruhrgebiet. Im engeren Sinne umfasst der Begriff Spiele zwischen den beiden größten und fanreichsten Fußballclubs Westfalens, Borussia Dortmund und FC Schalke 04. Die Rivalität zwischen Dortmund und Schalke ist historisch gewachsen und Teil des jeweiligen städtischen Selbstverständnisses geworden. Sie geht damit weit über den eigentlichen sportlichen Wettkampf hinaus. Ein Grund dafür ist die geografische Nähe (rund 30 Kilometer) der Städte im Revier und die Tatsache, dass die Anhänger der jeweiligen Vereine im Alltag häufig aufeinandertreffen, was die Spannungen vor und nach einem Derby anheizt.

mehr zu "Revierderby" in der Wikipedia: Revierderby

Sport

Fußball:
thumbnail
Der VfB Stuttgart wird deutscher Fußball-Meister, nachdem am 12.Mai (dem Spieltag zuvor) der bis dahin führende Spitzenreiter FC Schalke 04 im Derby gegen Borussia Dortmund unterliegt

"Revierderby" in den Nachrichten