Revolution (Six Flags Magic Mountain)

Revolution
Revolution
Daten
StandortSix Flags Magic Mountain
(Valencia, Kalifornien, USA)
TypStahl ? sitzend
AntriebsartKettenlift
Streckenfhrungan das Gelnde angepasst
HerstellerSchwarzkopf
DesignerIngenieurbro Stengel GmbH
Erffnung8. Mai 1976
Lnge1054m
Hhe34m
max. Geschwindigkeit89km/h
max. Beschleunigung4,9g
Fahrtzeit2:12min
Elemente27m hoher Looping,
44m langer Tunnel
Inversionen1
ThemenbereichBaja Ridge

The New Revolution [revəˈluːʃn] in Six Flags Magic Mountain (Valencia, Kalifornien, USA) ist eine Stahlachterbahn des Herstellers Schwarzkopf, die am 8. Mai 1976 als Great American Revolution im damaligen Magic Mountain eröffnet wurde. Unter diesem Namen fuhr sie bis 1980, wurde dann aber für 1981 in La Revolución umbenannt, unter diesem sie bis 1987 fuhr. Sie wurde dann umbenannt und fuhr 28 Jahre unter dem Namen Revolution. Mit dem Umbau zum Virtual Reality Coaster wurde sie abermals umbenannt zu The New Revolution. Revolution ist ein Hauptmotiv im US-amerikanischen Film Achterbahn, sowie bei einigen Werbefilmen zur damaligen Zeit.

Sie war die erste Achterbahn mit einem modernen Looping. In den 1970er Jahren entwickelte Werner Stengel zusammen mit Anton Schwarzkopf einen Looping in Form einer Klothoide, der die Loopings überhaupt erst fahrbar machte, ohne dass Gesundheitsschäden bei den Mitfahrern zu befürchten sind. Im Juni 2002 wurde vor dem Eingang eine Gedenktafel errichtet, die Revolution als eine der Coaster Landmarks der American Coaster Enthusiasts bezeichnet, da sie die erste Stahlloopingachterbahn ist.

Während der Bauarbeiten für die neue Achterbahn Tatsu 2005 mussten Teile der Bahn abgebaut werden, um Platz für die neue Achterbahn zu schaffen. Sie eröffnete zusammen mit Tatsu am Tatsu-Pressetag am 11. Mai 2006 wieder.

Zur Saison 2016 wurde die Achterbahn zu einem der ersten Virtual Reality Coaster umgebaut. Die Besucher können optional während der Fahrt eine Virtual-Reality-Brille tragen. Während die Achterbahn fährt, sieht der Besucher damit einen 360°-Science-Fiction-Film.



Zge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Revolutions Züge besitzen jeweils fünf Wagen. In jedem Wagen können vier Personen (zwei Reihen à zwei Personen) Platz nehmen. Diese waren ursprünglich mit Beckenbügeln ausgestattet, wurden aber später mit Schulterbügeln nachgerüstet. Mit dem Umbau zum Virtual Reality Coaster wurden neue Züge beschafft. Diese haben wieder Beckenbügel. Die Fahrgäste müssen mindestens 1,22 m groß sein, um mitfahren zu dürfen.



Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

34.42285-118.59639722222Koordinaten: 34° 25′ 22,3″ N, 118° 35′ 47″ W

The New Revolution [revəˈluːʃn] in Six Flags Magic Mountain (Valencia, Kalifornien, USA) ist eine Stahlachterbahn des Herstellers Schwarzkopf, die am 8. Mai 1976 als Great American Revolution im damaligen Magic Mountain eröffnet wurde. Unter diesem Namen fuhr sie bis 1980, wurde dann aber für 1981 in La Revolución umbenannt, unter diesem sie bis 1987 fuhr. Sie wurde dann umbenannt und fuhr 28 Jahre unter dem Namen Revolution. Mit dem Umbau zum Virtual Reality Coaster wurde sie abermals umbenannt zu The New Revolution. Revolution ist ein Hauptmotiv im US-amerikanischen Film Achterbahn, sowie bei einigen Werbefilmen zur damaligen Zeit.

Sie war die erste Achterbahn mit einem modernenLooping. In den 1970er Jahren entwickelte Werner Stengel zusammen mit Anton Schwarzkopf einen Looping in Form einer Klothoide, der die Loopings überhaupt erst fahrbar machte, ohne dass Gesundheitsschäden bei den Mitfahrern zu befürchten sind. Im Juni 2002 wurde vor dem Eingang eine Gedenktafel errichtet, die Revolution als eine der Coaster Landmarks der American Coaster Enthusiasts bezeichnet, da sie die erste Stahlloopingachterbahn ist.

mehr zu "Revolution (Six Flags Magic Mountain)" in der Wikipedia: Revolution (Six Flags Magic Mountain)

Leider keine Ereignisse zu "Revolution (Six Flags Magic Mountain)"

"Revolution (Six Flags Magic Mountain)" in den Nachrichten