Reynaldo Bignone

Reynaldo Benito Antonio Bignone Ramayón (* 21. Januar 1928 in Morón, Buenos Aires, Argentinien; † 7. März 2018 in Buenos Aires) war ein argentinischer General. Er war vom 1. Juli 1982 bis zum 10. Dezember 1983 de facto Staatspräsident der Republik Argentinien.

mehr zu "Reynaldo Bignone" in der Wikipedia: Reynaldo Bignone

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Reynaldo Bignone wird in Morón, Buenos Aires, Argentinien geboren. Reynaldo Benito Antonio Bignone Ramayón ist ein ehemaliger argentinischer General. Er war vom 1. Juli 1982 bis zum 10. Dezember 1983 de facto Staatspräsident der Republik Argentinien.

thumbnail
Reynaldo Bignone ist heute 90 Jahre alt. Reynaldo Bignone ist im Sternzeichen Wassermann geboren.

Tagesgeschehen

thumbnail
Buenos Aires/Argentinien: Jorge Rafael Videla, Reynaldo Bignone und vier weitere ranghohe Offiziere der früheren Militärdiktatur werden für den vielfach verübten Kindesraub an inhaftierten Regimegegnern zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.
thumbnail
Buenos Aires/Argentinien: Der letzte Chef der Militärjunta, General Reynaldo Bignone, wird vom Bundesgericht wegen Menschenrechtsverbrechen in 56 Fällen zu 25 Jahren Haft verurteilt.

"Reynaldo Bignone" in den Nachrichten