Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn ist eine der großen Universitäten in Deutschland. Die nach dem preußischen König Friedrich Wilhelm III. benannte und im Jahr 1818 gegründete Hochschule hat ihren Sitz in Bonn am Rhein und bezeichnet sich selbst als namhafte, traditionsbewusste Forschungsuniversität von internationalem Rang. Im Sommersemester 2016 waren etwa 35.600 Studenten immatrikuliert.

Unter ihren bekanntesten Studenten, Absolventen und Professoren sind sieben Nobelpreisträger – darunter Harald zur Hausen, Wolfgang Paul, Reinhard Selten und Otto Wallach –, vierzehn Laureaten des Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preises, zwei Preisträger der Fields-Medaille sowie Joseph Ratzinger, Heinrich Heine, Karl Marx, Konrad Adenauer, Christian Lindner, Robert Schuman, Joseph Schumpeter, Friedrich Nietzsche, Joseph Goebbels, Max Ernst, Karl Barth, August Kekulé und Heinrich Hertz.

mehr zu "Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn" in der Wikipedia: Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Klaus Heinloth stirbt. Klaus Heinloth war ein deutscher Experimentalphysiker und Professor an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Er war auf dem Gebiet der Teilchenphysik tätig und beschäftigte sich im Grenzfeld von Wissenschaft und Politik mit Fragen der Energieversorgung und des Klimaschutzes. Er war Mitglied des IPCC.
thumbnail
Gestorben: Hans-Joachim Rudolphi stirbt. Hans-Joachim Rudolphi war ein deutscher Rechtswissenschaftler und Professor für Strafrecht an der Universität Bonn.
thumbnail
Gestorben: Bernd Artur Heß stirbt in Bonn. Bernd Artur Heß war ein deutscher Theoretischer Chemiker und Professor an der Universität Bonn und der Universität Erlangen-Nürnberg.
thumbnail
Gestorben: Wilhelm Schneemelcher stirbt in Bad Honnef. Wilhelm Viktor Gustav Adolf Schneemelcher war ein evangelischer Theologe und von 1954 bis 1979 Professor für Neues Testament und Geschichte der Alten Kirche (Patristik) an der Universität Bonn.
thumbnail
Gestorben: Peter Pütz stirbt. Peter Pütz war deutscher Professor für Germanistik an der Universität Bonn.

Spuren Preußens in der Gegenwart

1811

thumbnail
Viele Hochschulen und Akademien, die seit dem 16. Jahrhundert durch Brandenburg und Preußen gegründet oder wieder gegründet wurden, bestehen bis heute, darunter die Alma Mater Viadrina (1506, heute Europa-Universität Viadrina), die Albertus-Universität Königsberg (1544, heute Baltische Föderale Immanuel-Kant-Universität), die Friedrichs-Universität in Halle (1694, heute Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg), die Preußische Akademie der Künste (1694/1696, heute Akademie der Künste und Universität der Künste Berlin), die Berliner Bauakademie (1799, zusammengelegt mit dem Gewerbeinstitut Berlin von 1821 ab 1879 Königlich Technische Hochschule Charlottenburg, heute Technische Universität Berlin), die Universität zu Berlin (1809, ihr inkorporiert die Bergakademie Berlin von 1770), die Schlesische Friedrich-Wilhelms-Universität , die Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (1818), die Kunstakademie Düsseldorf (1819), die Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen (1870), die Königlich Technische Hochschule Hannover (1879, heute die Gottfried Wilhelm Leibniz Universität Hannover), die Westfälische Wilhelms-Universität (1902), die Technische Hochschule Danzig (1904) und die Universität zu Köln (1919).

Wissenschaft & Technik

thumbnail
König Friedrich Wilhelm III. hebt die Universität Duisburg auf. Das Universitätsszepter und bedeutende Teile der Universitätsbibliothek gehen an die neu gegründete Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1991

thumbnail
Werk: Städtische Haushalte und Familien im islamischen Mittelalter, in: Trude Ehlert (Hrsg.): Haushalt und Familie in Mittelalter und früher Neuzeit, Jan Thorbecke, Sigmaringen, ISBN 379954156X, S. 33-41 (Vorträge eines interdisziplinären Symposions vom 6. - 9. Juni 1990 an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn). (Peter Heine)

1991

thumbnail
Werk: Städtische Haushalte und Familien im islamischen Mittelalter, in: Trude Ehlert (Hrsg.): Haushalt und Familie in Mittelalter und früher Neuzeit, Jan Thorbecke, Sigmaringen, ISBN 379954156X, S. 33-41 (Vorträge eines interdisziplinären Symposions vom 6. - 9. Juni 1990 an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn) (Peter Heine)

1956

thumbnail
Bauwerk: Aula der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Helmut Hentrich)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Thomas Mann wird wiedereingesetzt in die Ehrendoktorwürde, die ihm 1919 von der Universität Bonn verliehen wurde.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2007

Bekannte Ordensträger und Ordensträgerinnen:
thumbnail
Peter Pantzer , 3. Klasse, Japanologe an der Universität Bonn (Orden der Aufgehenden Sonne)

2006

Bekannte Ordensträger und Ordensträgerinnen:
thumbnail
Josef Kreiner , 3. Klasse, Japanologe an der Universität Bonn (Orden der Aufgehenden Sonne)

1999

Liste der Preisträger:
thumbnail
Christian Wandrey, Professor für Biotechnologie an der Universität Bonn (Carl-Friedrich-Gauß-Medaille)

1997

Ehrung:
thumbnail
Ehrendoktorwürde der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Schenuda III.)

1982

Ehrung:
thumbnail
Theologische Ehrendoktorwürde Bonn (Gerhard Brandt (Theologe))

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt

2012

thumbnail
Christian Kurts (* 1964), Immunologe und Nephrologe an der Universität Bonn, Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft (Helmstedt)

"Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn" in den Nachrichten