Richard III. (England)

Richard III. (* 2. Oktober 1452 auf Fotheringhay Castle, Northamptonshire; † 22. August 1485 bei Market Bosworth, Leicestershire) war von 1483 bis zu seinem Tod in der Schlacht von Bosworth König von England. Er war der letzte englische Herrscher aus dem Haus Plantagenet und zugleich der letzte, der auf einem Schlachtfeld fiel. Mit seinem Tod endete die Epoche der sogenannten Rosenkriege, in der zwei Nebenlinien der Plantagenets, die Häuser York und Lancaster, einen jahrzehntelangen Machtkampf gegeneinander ausgetragen hatten.

1597 schrieb Shakespeare das Drama Die Tragödie von König Richard III., das Richards Bild teilweise bis heute geprägt hat. Bei einer gezielten Grabung in Leicester wurden im September 2012 Gebeine gefunden, die mit Hilfe von DNA-Analysen im Februar 2013 zweifelsfrei als die Richards III. identifiziert werden konnten.

mehr zu "Richard III. (England)" in der Wikipedia: Richard III. (England)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Richard III. (England) stirbt bei Market Bosworth, Leicestershire. Richard III. war von 1483 bis zu seinem Tod in der Schlacht von Bosworth König von England. Er war der letzte englische Herrscher aus dem Haus Plantagenet und zugleich der letzte, der auf einem Schlachtfeld fiel. Mit seinem Tod endete die Epoche der sogenannten Rosenkriege, in der zwei Nebenlinien der Plantagenets, die Häuser York und Lancaster, einen jahrzehntelangen Machtkampf gegeneinander ausgetragen hatten. 1597 schrieb Shakespeare sein Drama „Die Tragödie von König Richard III.“, welches Richards Bild teilweise bis heute geprägt hat. Bei einer gezielten Grabung in Leicester wurden im September 2012 Gebeine gefunden, die mit Hife von DNA-Analysen im Februar 2013 zweifelsfrei als die Richards III. identifiziert werden konnten.
thumbnail
Geboren: Richard III. (England) wird auf Fotheringhay Castle, Northamptonshire geboren. Richard III. war von 1483 bis zu seinem Tod in der Schlacht von Bosworth König von England. Er war der letzte englische Herrscher aus dem Haus Plantagenet und zugleich der letzte, der auf einem Schlachtfeld fiel. Mit seinem Tod endete die Epoche der sogenannten Rosenkriege, in der zwei Nebenlinien der Plantagenets, die Häuser York und Lancaster, einen jahrzehntelangen Machtkampf gegeneinander ausgetragen hatten. 1597 schrieb Shakespeare sein Drama „Die Tragödie von König Richard III.“, welches Richards Bild teilweise bis heute geprägt hat. Bei einer gezielten Grabung in Leicester wurden im September 2012 Gebeine gefunden, die mit Hife von DNA-Analysen im Februar 2013 zweifelsfrei als die Richards III. identifiziert werden konnten.

thumbnail
Richard III. (England) starb im Alter von 32 Jahren. Richard III. (England) war im Sternzeichen Waage geboren.

Politik & Weltgeschehen

Rosenkriege in England:
thumbnail
Richard III. usurpiert den Königsthron Englands, nachdem ihn am Tag zuvor das englische Parlament zum rechtmäßigen Thronfolger erklärt hat. Er setzt seinen Neffen Eduard V. ab, der später unter bis heute nicht eindeutig geklärten Umständen umkommt.

Tagesgeschehen

thumbnail
Leicester/Vereinigtes Königreich: Die vor fünf Monaten bei archäologischen Grabungen in Leicester gefundenen Skelettreste sind als die Gebeine des englischen Königs Richard III. (1452–1485) identifiziert worden.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1939

thumbnail
Film: Der Henker von London (Original: Tower of London) ist ein Horrorfilm, der 1939 unter der Regie von Rowland V. Lee gedreht wurde. Produziert wurde er von Universal Pictures. Die Hauptcharaktere Richard III. von England und dessen fiktiver Scharfrichter Mord werden von den damaligen Stars Basil Rathbone und Boris Karloff verkörpert.

Stab:
Regie: Rowland V. Lee
Drehbuch: Robert N. Lee
Produktion: Rowland V. Lee
Musik: Ralph Freed, Hans J. Salter, Frank Skinner
Schnitt: Edward Curtiss

Besetzung: Basil Rathbone, Boris Karloff, Barbara O'Neil, Ian Hunter, Vincent Price, Ronald Sinclair, Nan Grey, Ernest Cossart, John Sutton, Leo G. Carroll, Miles Mander, Lionel Belmore, Rose Hobart, John Herbert-Bond, Ralph Forbes, Frances Robinson, G. P. Huntley, John Rodion, Walter Tetley, Donnie Dunagan

"Richard III. (England)" in den Nachrichten