Richard Yates (Schriftsteller)

Richard Yates (* 3. Februar 1926 in Yonkers, New York; † 7. November 1992 in Birmingham, Alabama) war ein amerikanischer Schriftsteller. Er machte vor allem durch seinen 1961 veröffentlichten Debütroman Revolutionary Road (Zeiten des Aufruhrs) und den Roman The Easter Parade (Easter Parade) aus dem Jahr 1976 auf sich aufmerksam. Trotz der Wertschätzung vieler Autorenkollegen geriet er mit zunehmenden Alter in Vergessenheit. Nach zwei gescheiterten Ehen lebte er die letzten Jahre einsam und widmete sich ausschließlich der Schriftstellerei. Erst nach seinem Tod wurde sein Werk neu entdeckt und in seiner Bedeutung für die moderne amerikanische Literatur anerkannt.

mehr zu "Richard Yates (Schriftsteller)" in der Wikipedia: Richard Yates (Schriftsteller)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Richard Yates (Schriftsteller) stirbt in Birmingham, Alabama. Richard Yates war ein amerikanischer Schriftsteller. Er machte vor allem durch seinen 1961 veröffentlichten Debütroman Revolutionary Road (Zeiten des Aufruhrs) und den Roman The Easter Parade (Easter Parade) aus dem Jahr 1976 auf sich aufmerksam. Trotz der Wertschätzung vieler Autorenkollegen geriet er mit zunehmenden Alter in Vergessenheit. Nach zwei gescheiterten Ehen lebte er die letzten Jahre einsam und widmete sich ausschließlich der Schriftstellerei. Erst nach seinem Tod wurde sein Werk neu entdeckt und in seiner Bedeutung für die moderne amerikanische Literatur anerkannt.
thumbnail
Geboren: Richard Yates (Schriftsteller) wird in Yonkers, New York geboren. Richard Yates war ein amerikanischer Schriftsteller. Er machte vor allem durch seinen 1961 veröffentlichten Debütroman Revolutionary Road (Zeiten des Aufruhrs) und den Roman The Easter Parade (Easter Parade) aus dem Jahr 1976 auf sich aufmerksam. Trotz der Wertschätzung vieler Autorenkollegen geriet er mit zunehmenden Alter in Vergessenheit. Nach zwei gescheiterten Ehen lebte er die letzten Jahre einsam und widmete sich ausschließlich der Schriftstellerei. Erst nach seinem Tod wurde sein Werk neu entdeckt und in seiner Bedeutung für die moderne amerikanische Literatur anerkannt.

thumbnail
Richard Yates (Schriftsteller) starb im Alter von 66 Jahren. Richard Yates (Schriftsteller) wäre heute 92 Jahre alt. Richard Yates (Schriftsteller) war im Sternzeichen Wassermann geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1986

Werk:
thumbnail
Young Hearts Crying

1984

Werke:
thumbnail
Cold Spring Harbor

1975

Werke:
thumbnail
dt. Das Jahr der leeren Träume, übers. v. Heide Lipecky. Volk und Welt, Berlin

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Filmografie: Zeiten des Aufruhrs ist ein britisch-amerikanischer Spielfilm von Sam Mendes aus dem Jahr 2008. Das Drehbuch von Justin Haythe basiert auf dem gleichnamigen Roman von Richard Yates. Die Hauptdarsteller Leonardo DiCaprio, Kate Winslet und Kathy Bates standen schon in James Camerons Blockbuster Titanic gemeinsam vor der Kamera.

Stab:
Regie: Sam Mendes
Drehbuch: Justin Haythe Nach dem Roman vonRichard Yates
Produktion: Bobby Cohen Sam Mendes Scott Rudin
Musik: Thomas Newman
Kamera: Roger Deakins
Schnitt: Tariq Anwar

Besetzung: Leonardo DiCaprio, Kate Winslet, Kathy Bates, Kathryn Hahn, David Harbour, Michael Shannon, Richard Easton, Zoe Kazan, Jay O. Sanders

1969

thumbnail
Film: Die Brücke von Remagen ist ein Kriegsfilm aus dem Jahr 1969 über den legendären ersten Rheinübergang durch Verbände der United States Army. Die Filmhandlung lehnt sich an den historischen Hintergrund an, schildert aber nicht die tatsächlichen Geschehnisse im März 1945. Der Film ist nicht zu verwechseln mit der gleichnamigen deutschen Fernsehproduktion aus dem Jahr 1967.

Stab:
Regie: John Guillermin
Drehbuch: Richard Yates William Roberts
Produktion: David L. Wolper
Musik: Elmer Bernstein
Kamera: Stanley Cortez
Schnitt: William Cartwright

Besetzung: George Segal, Robert Vaughn, Ben Gazzara, Bradford Dillman, E. G. Marshall, Peter van Eyck, Hans Christian Blech, Heinz Reincke, Sonja Ziemann, Anna Gaël, Vit Olmer, Joachim Hansen, Bo Hopkins, Robert Logan, Matt Clark, Paul Prokop, Fritz Ford, Tom Heaton, Steve Sandor, Frank Webb, Richard Münch, Günter Meisner, Rudolf Kalina, Rudolf Jelínek, Pavel Solty, Rolf Jahncke, Zdanel Braunschlager, Vaclav Neuzil, Jan Schanilec

"Richard Yates (Schriftsteller)" in den Nachrichten