Rick Martin

Richard Lionel Martin (* 26. Juli 1951 in Verdun, Québec; † 13. März 2011 in Clarence, New York, USA) war ein kanadischer Eishockeyspieler, der zwischen 1971 und 1982 für die Buffalo Sabres und Los Angeles Kings in der National Hockey League spielte. Bekanntheit erlangte er, da er mit Gilbert Perreault und René Robert eine der beeindruckendsten Offensivreihen der Sabres in deren Geschichte formte – The French Connection.

Martin absolvierte insgesamt 685 NHL-Spiele während der regulären Saison, in denen er 384 Tore erzielte und 317 Assists für insgesamt 701 Scorerpunkte beisteuerte. Seine erfolgreichste Saison war die Spielzeit 1974/75, in der er in 68 Spielen 52 Tore schoss und weitere 43 Vorlagen gab. Während seiner NHL-Karriere schoss er in fünf Spielzeiten jeweils mehr als 44 Tore, was seine Torgefährlichkeit unterstreicht.

mehr zu "Rick Martin" in der Wikipedia: Rick Martin

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Rick Martin wird in Verdun, Québec geboren. Richard Lionel Martin war ein kanadischer Eishockeyspieler, der zwischen 1971 und 1982 für die Buffalo Sabres und Los Angeles Kings in der National Hockey League spielte. Bekanntheit erlangte er, da er mit Gilbert Perreault und René Robert eine der beeindruckendsten Offensivreihen der Sabres in deren Geschichte formte – The French Connection.

thumbnail
Rick Martin war im Sternzeichen Löwe geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1976

Karrierestatistik > International:
thumbnail
Goldmedaille beim Canada Cup

1972

Karrierestatistik > International:
thumbnail
Summit Series

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1978

1977

Ehrung:
thumbnail
NHL Second All-Star Team

1977

1976


"Rick Martin" in den Nachrichten