Rimini

Rimini ist eine Stadt an der italienischen Adriaküste in der Emilia-Romagna mit 148.908 Einwohnern (Stand: 31. Dezember 2016) und Hauptstadt der Provinz Rimini. Sie ist heute ein Zentrum des Badetourismus.

mehr zu "Rimini" in der Wikipedia: Rimini

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Lorenzo Piani (Musiker) stirbt in Rimini. Lorenzo Piani war ein italienischer Popsänger und -musiker.
thumbnail
Gestorben: Oreste Benzi stirbt in Rimini. Oreste Benzi war ein italienischer römisch-katholischer Geistlicher. Er wurde als „Antiprostitutions-Priester“ bekannt und war der Gründer der Vereinigung "Gemeinschaft Papst Johannes XXIII.".
thumbnail
Gestorben: Marco Pantani stirbt in Rimini. Marco Pantani war ein italienischer Radrennfahrer. 1998 gewann er die Tour de France und den Giro d’Italia. Er ist der bislang letzte Sportler, der die beiden wichtigsten Rundfahrten innerhalb eines Kalenderjahres gewinnen konnte.
thumbnail
Gestorben: Marco Pantani stirbt in Rimini. Marco Pantani war ein italienischer Radrennfahrer. 1998 gewann er die Tour de France und den Giro d’Italia. Er ist der bislang letzte Sportler der die beiden wichtigsten Rundfahrten innerhalb eines Kalenderjahres gewinnen konnte.

Europa

232 v. Chr.

thumbnail
Westliches Mittelmeer: Der römische Volkstribun ordnet die Aufteilung des Ager Gallicus um Rimini unter die Plebejer an (Lex Flaminia de agro Gallico et Piceno viritim dividundo).

266 v. Chr.

thumbnail
Westliches Mittelmeer: Rom unterwirft die Sarsinaten, einen nordumbrischen Stamm, der um Sarsina bei Rimini beheimatet ist. Die siegreichen Konsuln halten in Rom einen Triumphzug ab. Kalabrien und die Messapier gelangen endgültig unter römische Oberhoheit.

268 v. Chr.

thumbnail
Westliches Mittelmeer: Die Römer gründen im 282 v. Chr. unterworfenen Gebiet der gallischen Senonen (Ager Gallicus) die Kolonie Ariminum. Der Ort wird später Ausgangspunkt für die Unterwerfung der Po-Ebene. Auch Beneventum im Gebiet der Samniten erhält eine latinische Kolonie.

Politik & Weltgeschehen

538 n. Chr.

thumbnail
Restauratio imperii: Der Gotenkrieg des Oströmischen Reichs gegen die Ostgoten in Italien führt zu Hungersnöten und Verwüstungen; Mailand, das oströmische Truppen erobert hatten, wird von den Ostgoten nach erbittertem Kampf zurückerobert. Kaiser Justinian I. schickt seinen Feldherren Narses nach Italien, doch gerät dieser in einen Gegensatz zum bereits dort agierenden Belisar und wird wieder abberufen. Die Ostgoten müssen die Belagerung Roms im März nach einem Jahr abbrechen, an der Adria dringen die Oströmer von Süden kommend bis Rimini vor.

432 n. Chr.

thumbnail
Kampf zwischen den beiden mächtigsten weströmischen Feldherren Bonifatius und Flavius Aëtius; zwischen beiden kommt es bei Rimini zur Schlacht, die Bonifatius zwar für sich entscheidet, doch stirbt er an den in der Schlacht erlittenen Verletzungen.

236 v. Chr.

thumbnail
Zwischen Boiern und von jenseits der Alpen kommenden Galliern kommt es bei Rimini zu Feindseligkeiten.

Gefechtskalender

1831

thumbnail
Teile des Regiments waren an der Unterdrückung der Aufstände in der Romagna eingesetzt. Gefechte bei Secchia und Rimini. (K.u.k. Jazigier und Kumanier Husaren-Regiment „Wilhelm II. Deutscher Kaiser und König von Preußen“ Nr. 7)

Bekannte Kurhäuser und Kursäle > Italien

1843

thumbnail
Kursaal in Rimini

Städtepartnerschaften

1967

thumbnail
Frankreich Saint-Maur-des-Fossés, Frankreich, seit

Partnerstädte

1967

thumbnail
Italien Rimini in der Emilia-Romagna (Italien), seit (Saint-Maur-des-Fossés)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1989

Ehrung:
thumbnail
wurde Gekauftes Glück am Filmfestivel RiminiCinema in Rimini mit dem „R d’argento“ ausgezeichnet.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1990

Bauwerke und Projekte:
thumbnail
La piazza Leon Battista Alberti, Rimini (Paolo Portoghesi)

1929

Werk:
thumbnail
Kinderheim am Strand von Miramare, Rimini (Fritz Reichl)

ECOSY Summer Camps

1995

thumbnail
1st Summer Camp Rimini (Italien) (Young European Socialists)

Tagesgeschehen

thumbnail
Rimini/Italien. Der Radrenn-Profi Marco Pantani wird tot in einem Hotel in Rimini aufgefunden. Als Todesursache wird später eine Überdosis Kokain festgesteltt.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

2006

Gründung:
thumbnail
Helia ist eine 5-köpfige Post-Hardcore-Band aus Rimini, Emilia-Romagna, Italien die im Jahre 2006 gegründet wurde.

Kunst & Kultur

2008

Ausstellung:
thumbnail
Galleria d’Arte A, Rimini (Paolo Serra)

220 v. Chr.

Wirtschaft & Kultur:
thumbnail
Bau der Via Flaminia (benannt nach Gaius Flaminius) zwischen Rom und Ariminum.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2009

thumbnail
Film: Rimini (Fernsehfilm) (Christopher Schärf)

1973

thumbnail
Film: Amarcord ist ein Film des italienischen Regisseurs Federico Fellini aus dem Jahr 1973. Der Titel des Films bedeutet im Dialekt der Emilia-Romagna „Ich erinnere mich“. Dargestellt wird Fellinis Heimatstadt Rimini zur Zeit des jugendlichen Filmemachers, den 1930er Jahren.

Stab:
Regie: Federico Fellini
Drehbuch: Federico Fellini Tonino Guerra
Produktion: Franco Cristaldi
Musik: Nino Rota
Kamera: Giuseppe Rotunno
Schnitt: Ruggero Mastroianni

Besetzung: Magali Noël, Pupella Maggio, Bruno Zanin, Armando Brancia, Nando Orfei, Ciccio Ingrassia, Gianfilippo Carcano, Josiane Tanzilli, Maria Antonietta Beluzzi, Giuseppe Ianigro, Stefano Proietti, Luigi Rossi

"Rimini" in den Nachrichten