Rio de Janeiro

Rio de Janeiro [ˈʁi.u d(ʒi) ʒɐˈne(j)ɾu, ˈʁi.u d(ʑi) ʑɐˈne(j)ɾu] ist nach São Paulo die zweitgrößte Stadt Brasiliens und Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaates. Sie liegt an der Guanabara-Bucht im Südosten des Landes. Der Name (deutsch Januar-Fluss) beruht auf einem Irrtum des Seefahrers Gaspar de Lemos, der die Bucht am 1. Januar 1502 entdeckte und für die Mündung eines großen Flusses hielt. Im administrativen Stadtgebiet leben rund 6,4 Millionen Menschen (2013). Die Metropolregion hat 11,9 Millionen Einwohner (2010). Somit gehört Rio de Janeiro zu den Megastädten dieser Erde.

Von 1815 bis 1821 war Rio de Janeiro Hauptstadt des Königreiches von Portugal und Brasilien und nach der Unabhängigkeit Brasiliens 1822 bis 1960 die Hauptstadt des Landes. Danach trat sie diese Funktion an Brasília ab, bleibt aber nach São Paulo bedeutendstes Handels- und Finanzzentrum des Landes. Von 1808 bis 1822 war die Stadt auch Sitz des portugiesischen Hofes, der wegen eines Angriffs durch Napoleon Bonaparte nach Brasilien flüchten musste. Die Bewohner der Stadt nennt man Cariocas, nach einem Wort aus der zum Tupí-Guaraní gehörenden Sprache der Tupinambá, welches „Hütte des weißen Mannes“ bedeutet.

mehr zu "Rio de Janeiro" in der Wikipedia: Rio de Janeiro

Südamerika

thumbnail
Der französische Vizeadmiral Nicolas Durand de Villegagnon gründet mit 600 Soldaten und hugenottischen Siedlern die Kolonie France Antarctique zwischen Rio de Janeiro und Cabo Frio. Die Kolonie wird 1567 von den Portugiesen zerschlagen.

Amerika

thumbnail
Die brasilianische Flotte bombardiert nach einer Rebellion gegen Präsident Floriano Peixoto aus der Bucht Guanabara die eigene Hauptstadt Rio de Janeiro und ihre Forts.
thumbnail
Piraten im Dienste Frankreichs erobern unter ihrem Anführer René Duguay-Trouin die reiche Festung und Hafenstadt Rio de Janeiro und ziehen mit großer Beute wieder ab (Schlacht von Rio de Janeiro).

1565

thumbnail
1. März: São Sebastião do Rio de Janeiro wird von Estácio de Sá gegründet.

1560

thumbnail
Eine portugiesische Flotte zerstört das von Nicolas Durand de Villegagnon gegründete Fort Coligny in der Bucht von Rio de Janeiro, das die Kolonie France Antarctique schützen soll. Die Kolonie wird 1567 von den Portugiesen zerschlagen.

Amerikanische Kolonien

thumbnail
Die 1555 gegründete französische Kolonie France Antarctique zwischen Rio de Janeiro und Cabo Frio wird von den Portugiesen zerschlagen.

Olympia > Panamerikanische Spiele

CowParade Städte > Amerika

2007

thumbnail
Rio de Janeiro, Brasilien (CowParade)

"Rio de Janeiro" in den Nachrichten