Risorgimento

Als Risorgimento (italienischAudio-Datei / Hörbeispielrisorgimento?/i „Wiedererstehung“) wird sowohl eine Epoche der italienischen Geschichte zwischen 1815 und 1870 bezeichnet als auch weltanschaulich sehr heterogene politische und soziale Bewegungen, die nach dem Wiener Kongress von 1814/15 die Vereinigung der damaligen jeweils eigenstaatlichen Fürstentümer und Regionen der Apenninen-Halbinsel in einem unabhängigen Nationalstaat Italien anstrebten. Dieser Staat wurde nach mehreren revolutionären Erhebungen und den Italienischen Unabhängigkeitskriegen mit der Ausrufung des Königreichs Italien als konstitutionelle Monarchie im Jahr 1861 durchgesetzt und 1870 mit der militärischen Einnahme des bis dahin noch verbliebenen Kirchenstaats (im Wesentlichen die Region Latium) und dessen Hauptstadt Rom durch italienische Truppen vorerst vollendet.

mehr zu "Risorgimento" in der Wikipedia: Risorgimento

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren > 20. Jahrhundert > 1951–2000: Nick Audsley, britischer Filmschauspieler (6. Februar)
thumbnail
Gestorben: Davide Albertario stirbt in Carenno. Davide Albertario war ein charismatischer katholischer Priester und politischer Publizist. Albertario lebte in der unruhigen Zeit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts, die die Erfüllung der Revolution mit der Schaffung des von der Freimaurerei inspiriert Risorgimento war. Sie war zugleich die Vereinigung Italiens, also der Anfang des Königreichs Italien während des Vatikanische Konzil und dem dadurch verursachten Sturz Roms 1870 mit dem Verlust der weltlichen Macht der Päpste. Albertario lebten unter dem langen Pontifikat von Pius IX. und Leo XIII., in denen sich die schwierige Situation der Gegensätze zwischen der unnachgiebigen katholischen Kirche und dem Einheitsstaat allmählich festigte.
thumbnail
Gestorben: Aurelio Saffi stirbt in Forlì. Aurelio Saffi war ein italienischer Politiker in der Zeit des Risorgimentos im radikalen, republikanischen Flügel, der von Giuseppe Mazzini verkörpert wurde.
thumbnail
Gestorben: Enrico Poggi stirbt in Florenz. Enrico Poggi war ein italienischer Politiker der Zeit des Risorgimento.
thumbnail
Gestorben: Benedetto Cairoli stirbt in Neapel. Benedetto Cairoli ( Ital. Aussprache) war ein italienischer Freiheitskämpfer und Staatsmann. Er widmete sich von 1848 bis zur Vollendung der nationalen Vereinigung im Jahre 1870 dem Risorgimento. Zunächst war er ein Anhänger von Garibaldi, später ein politischer Flüchtling und Verschwörer gegen die Besatzungsmacht Österreich und schließlich Abgeordneter im italienischen Parlament. Cairoli war zwei Mal Präsident des Ministerrats Italiens:

Religion

1861

thumbnail
18. März: In der Allokution Iamdudum cernimus an das Kardinalskollegium verurteilt Papst Pius IX. nicht nur die geistigen Strömungen seiner Zeit, sondern auch die politischen Bestrebungen, die Macht des Papstes weiter zu verringern. Er greift damit insbesondere den Risorgimento in Italien an.
thumbnail
Papst Pius IX. veröffentlicht die Enzyklika Cum Sancta Mater Ecclesiae, mit der er zum öffentlichen Gebet für die Opfer in den italienischen Einigungskriegen aufruft.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Nach der Einigung zwischen Giuseppe Garibaldi und Camillo Benso von Cavour wird in Turin das im Zuge des Risorgimento aus dem Königreich Sardinien-Piemont hervorgegangene neue Königreich Italien unter König Viktor Emanuel II. ausgerufen. Graf Cavour wird erster italienischer Ministerpräsident. (17. März)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Truppen von Sardinien-Piemont erleiden im Ersten italienischen Unabhängigkeitskrieg in der Schlacht von Novara eine Niederlage. Die Österreicher, deren Heer der General Josef Graf Radetzky befehligt, behalten ihre Dominanz in Norditalien und verzögern das Risorgimento. (23. März)
thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: König Karl Albert von Sardinien-Piemont erklärt dem Kaisertum Österreich den Krieg, weil Deputiertenkammer und das Volk eine Fortsetzung des mit der Märzrevolution begonnenen Unabhängigkeitskampfes in Norditalien während des Risorgimento wünschen. (12. März)

Ereignisse > Religion

thumbnail
In der Allokution Iamdudum cernimus an das Kardinalskollegium verurteilt Papst Pius IX. nicht nur die geistigen Strömungen seiner Zeit, sondern auch die politischen Bestrebungen, die Macht des Papstes weiter zu verringern. Er greift damit insbesondere den Risorgimento in Italien an. (18. März)

Neuzeit

1870

thumbnail
Eine Volksabstimmung beschließt die Vereinigung des Kirchenstaates mit Italien, Ende des Risorgimento (Zeittafel Rom)

Risorgimento in Italien

thumbnail
Ein königliches Dekret von Viktor Emanuel II. proklamiert die Vereinigung des Kirchenstaats mit Italien. Das Risorgimento endet mit diesem Zusammenschluss, doch die Römische Frage schwelt weiter.

Europa

thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Die Hauptstadt Italiens wird von Turin nach Florenz verlegt.
thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Risorgimento: Die Schlacht am Aspromonte, einem Bergmassiv in Kalabrien, gewinnen die piemontischen Truppen gegen die Freiwilligenverbände von Giuseppe Garibaldi. Er wird im Kampf verletzt.

1861

thumbnail
Ereignisse > Europa: kam es zur Vereinigung der italienischen Fürstentümer als Königreich Italien unter sardinischer Führung. Viktor Emanuel II. wurde zum italienischen König ausgerufen. 1870 kam es nach der Einnahme Roms und dem Sieg über den Kirchenstaat nach einer über ein halbes Jahrhundert andauernden Epoche verschiedener Aufstände, Revolutionen und Kriege in Italien zur Vollendung der italienischen Einigung (siehe: Risorgimento) (19. Jahrhundert)
thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: In einer Festung bei Mantua werden Enrico Tazzoli, Carlo Poma und drei weitere Mitglieder des in der Zeit des Risorgimento in Mantua agierenden Befreiungsausschusses nach ihrer Festnahme und Verurteilung von den Österreichern hingerichtet.
thumbnail
Im Kirchenstaat ruft im Rahmen des RisorgimentoGiuseppe Mazzini die Römische Republik aus. Sie wird umgehend durch das Eingreifen französischer und spanischer Truppen bis zum 3. Juli gewaltsam niedergeschlagen.

Wissenschaft & Technik

1911

thumbnail
Frühjahr: Anlässlich des 50. Jahrestages des Risorgimento wird in Rom der Ponte del Risorgimento über den Tiber eröffnet. Er ist die erste Eisenbetonbrücke Italiens und hat bei ihrer Eröffnung die größte Spannweite aller Betonbogenbrücken.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1954

thumbnail
Film: Sehnsucht ist ein Film von Luchino Visconti nach dem Roman Senso. Das geheime Tagebuch der Contessa Livia (Originaltitel: Senso) von Camillo Boito. Der Film spielt im Jahre 1866 zur Zeit des Risorgimentos (ital. Bürgerkrieg).

Stab:
Regie: Luchino Visconti
Drehbuch: Luchino Visconti Suso Cecchi D’Amico Carlo Alianello Giorgio Bassani Giorgio Prosperi
Produktion: Domenico Forges Davanzati
Musik: Anton Bruckner aus 7. Sinfonie bearbeitet von Nino Rota Giuseppe Verdi Il trovatore
4. Akt
Kamera: Aldo Graziati Robert Krasker
Schnitt: Mario Serandrei

Besetzung: Alida Valli, Farley Granger, Heinz Moog, Rina Morelli, Christian Marquand, Sergio Fantoni, Tino Bianchi, Ernst Nadherny, Tonio Selwart, Marcella Mariani, Massimo Girotti

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1927

Werk > Sachbücher:
thumbnail
Victor Emmanuel II. and the Union of Italy. Methuen, London (Cecil Scott Forester)

Kunst & Kultur

1994

Ausstellung:
thumbnail
Italien – Sehen und Sterben. Photographien der Zeit des Risorgimento (1845–1870) (Bodo von Dewitz)

1859

Kunst:
thumbnail
Der italienische Historienmaler Francesco Hayez fertigt das Gemälde Der Kuss, ein Symbol für den Risorgimento.

Musik

1997

Diskografie:
thumbnail
Tunnel B1 Soundtrack (Chris Hülsbeck)

"Risorgimento" in den Nachrichten