Rive Droite

Rive Droite (französisch, deutsch „rechtes Ufer“) bezeichnet das nördlich der Seine gelegene Gebiet der Stadt Paris. Im engeren Sinn umfasst das Rive Gauche nur die Teile der Stadt, die sich im Bereich des alten Zentrums befinden.

Die nördliche Stadthälfte Rive Droite wird traditionell als das Geschäfts-, Handels- und Bankenviertel wahrgenommen, auch wenn sich ein Großteil der Geschäftstätigkeit mittlerweile in das Viertel La Défense außerhalb der Stadtgrenzen verlagert hat. Dort befinden sich u. a. das Quartier des Halles und Sentier, ein Distrikt, in dem zahlreiche große und kleinere Unternehmen der Textilindustrie angesiedelt sind. Neben Groß- und Einzelhändlern der Branche gibt es dort zahlreiche Spezialgeschäfte für Stoffe, Kleider, Bett- und Tischwäsche, Lederwaren, Accessoires für die Textilproduktion sowie für Textilmaschinen.

mehr zu "Rive Droite" in der Wikipedia: Rive Droite

Leider keine Ereignisse zu "Rive Droite"

"Rive Droite" in den Nachrichten