Robert Anton Wilson

Robert Anton Wilson (1977)
Bild: The original uploader was Wingspeed at English Wikipedia

Robert Anton Wilson (eigentlich Robert Edward Wilson; * 18. Januar 1932 in Brooklyn; † 11. Januar 2007 in Capitola bei Santa Cruz, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Bestsellerautor, Philosoph und Anarchist. Berühmt wurde er unter anderem durch seine Romantrilogie Illuminatus!.



Leben




Robert Edward Wilson wurde am 18. Januar 1932 in Brooklyn als Sohn von John Joseph und Elizabeth Wilson geboren. In seiner Kindheit erkrankte er an Kinderlähmung, wurde jedoch mit der damals von der American Medical Association nicht anerkannten Methode von Elizabeth Kenny geheilt. Wie Wilson mehrfach berichtete, war das für ihn der erste Vorfall, der ihn an Autoritäten zweifeln und auch alternativen, nicht anerkannten Heilmethoden vertrauen ließ. Die Krankheit soll ein Grund dafür gewesen sein, dass er später nicht zum Koreakrieg eingezogen wurde, da er leicht hinkte.Wilsons Eltern schickten ihn auf eine katholische Grundschule. Seine Schulzeit dort war durch äußerst strenge Unterrichtsmethoden und Prügelstrafen geprägt. 1946 überzeugte er seine Eltern, ihn auf eine öffentliche, mathematisch-naturwissenschaftliche Schule zu schicken. Dort fing er an, mit Gewinn all die Autoren zu lesen, vor denen ihn die Nonnen auf seiner vorherigen Schule gewarnt hatten: Charles Darwin, Thomas Paine, Robert G. Ingersoll, H. L. Mencken und Friedrich Nietzsche. Als Jugendlicher schloss er sich einer trotzkistischen Gruppierung an, die er nach einem Jahr verließ, als ihm deren Dogmatismus nicht weniger absurd erschien als der der Kirche. Nicht weniger enttäuscht wurde er von Ayn Rands Philosophie, der er sich danach zugewandt hatte.In den 1950er Jahren studierte Wilson am Brooklyn Polytechnic Institute Elektroingenieurwesen und schrieb seine ersten Geschichten, die jedoch nie veröffentlicht wurden. Später wechselte er sein Hauptfach und studierte Mathematik. Er verbrachte viel Zeit in Jazz-Bars, hatte eine Affäre mit einer Afroamerikanerin und begann, Cannabis zu rauchen. Um mit den Konflikten fertig zu werden, die aus seiner katholischen Erziehung herrührten, unterzog er sich mehrmals einer psychoanalytischen Behandlung; ein Therapeut aus der Schule Wilhelm Reichs heilte ihn von chronischen Kopfschmerzen.1956 hielt Wilson seinen ersten öffentlichen Vortrag über Wissenschaft, Pseudowissenschaft und Science Fiction an der New York Academy of Sciences. Angeblich saß auch seine spätere Frau Arlen Riley im Publikum. Er traf sie jedoch erst zwei Jahre später und heiratete sie kurz darauf. Weitere Einflüsse, die auf Wilson in den 1950er Jahren wirkten, waren Richard Buckminster Fuller und der Zen-Buddhismus, mit dem ihn sein Freund Alan Watts vertraut machte....

mehr zu "Robert Anton Wilson" in der Wikipedia: Robert Anton Wilson

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2006

Werk:
thumbnail
Website der Bühnenaufführung

2002

Werk:
thumbnail
TSOG: The Thing That Ate the Constitution.

2000

Werk:
thumbnail
Sachbuch: Es lebe die Weltrevolution!, Rezension von Hartmut Hänsel, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 7. September

1997

Werk:
thumbnail
The Walls Came Tumbling Down.

1994

Werk:
thumbnail
Chaos and Beyond: The Best of Trajectories.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Robert Anton Wilson stirbt in Capitola bei Santa Cruz, Kalifornien. Robert Anton Wilson war ein US-amerikanischer Bestsellerautor, Philosoph und Anarchist. Berühmt wurde er unter anderem durch seine Romantrilogie Illuminatus!.
Geboren:
thumbnail
Robert Anton Wilson wird in Brooklyn geboren. Robert Anton Wilson war ein US-amerikanischer Bestsellerautor, Philosoph und Anarchist. Berühmt wurde er unter anderem durch seine Romantrilogie Illuminatus!.

thumbnail
Robert Anton Wilson starb im Alter von 75 Jahren. Robert Anton Wilson wäre heute 85 Jahre alt. Robert Anton Wilson war im Sternzeichen Steinbock geboren.

"Robert Anton Wilson" in den Nachrichten