Robert Boyle

Robert Boyle (* 25. Januar 1626jul./ 4. Februar 1627greg. in Lismore, Königreich Irland; † 31. Dezember 1691jul./ 10. Januar 1692greg. in London) war ein in England wirkender Naturforscher. Anfänglich noch Anhänger der Alchemie, wurde er zum Mitbegründer der auf detaillierten und detailliert veröffentlichten Experimenten beruhenden modernen Naturwissenschaften, insbesondere der Physik und Chemie. Er bereitete den modernen Elementbegriff vor und entdeckte das nach ihm benannte Gesetz zum Zusammenhang zwischen Druck und Volumen eines Gases.

mehr zu "Robert Boyle" in der Wikipedia: Robert Boyle

Wissenschaft & Technik

1666

thumbnail
Robert Boyle berichtet über das hydrostatische Paradoxon.

1662

thumbnail
Robert Boyle veröffentlicht seine Nova experimenta physico-mechanica, die das Gesetz über Gase enthält, dass bei fester Temperatur das Produkt aus Druck und Volumen eine Konstante ist.

1661

thumbnail
Der irische Naturforscher Robert Boyle verfasst sein Hauptwerk The Sceptical Chymist. Hierin unterstreicht er die Forderung von Francis Bacon, in naturwissenschaftlichen Bereichen gründliche experimentelle Methoden anzuwenden.
thumbnail
Zwölf Gelehrte, unter ihnen Christopher Wren, William Petty, Robert Boyle und John Wilkins beschließen im Gresham College die Gründung einer wissenschaftlichen Gesellschaft, die spätere Royal Society in London.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Robert Boyle, irischer Naturwissenschaftler (* 1627)
Geboren:
thumbnail
Robert Boyle, irischer Naturwissenschaftler (+ 1692)

"Robert Boyle" in den Nachrichten