Robert Hamerling

Robert Hamerling
Bild:
Lizenz: PD US

Robert Hamerling, geboren als Rupert Johann Hammerling, (* 24. März 1830 in Kirchberg am Walde, Niederösterreich; † 13. Juli 1889 in Graz) war ein österreichischer Dichter und Schriftsteller.



Leben




Robert Hamerling wurde als Sohn eines mittellosen Webers in Kirchberg am Walde geboren. Ab 1840 besuchte er – mit Unterstützung von Gönnern und Förderern – das Gymnasium des Zisterzienserstifts Zwettl und danach das Schottengymnasium in Wien. 1848 schloss er sich der Revolution („Deutschland ist mein Vaterland! Und Öst’rreich? ei, mein Mutterland!“) an und begann sein Studium an der Universität Wien (Studienfächer: Klassische Philologie, Philosophie, Geschichte, Medizin).1852 war Hamerling als Aushilfslehrer für klassische Sprachen in Wien tätig. Von 1853 bis 1854 unterrichtete er am Akademischen Gymnasium in Graz, von 1855 bis 1866 arbeitete er als Gymnasiallehrer in Triest. Dort verfasste er Theaterkritiken für die Triester Zeitung. Im Herbst 1866 musste er wegen eines chronischen Magenleidens pensioniert werden und lebte fortan in Graz, wo seine fruchtbarste literarische Schaffensphase begann. Er starb am 13. Juli 1889 in Stifting (heute Stadtteil im 10. Grazer Stadtbezirk Ries) im Alter von 59 Jahren.Er wurde auf dem St.-Leonhard-Friedhof in Graz beigesetzt.Hamerling war ein entfernter Verwandter von Adolf Hitler.

mehr zu "Robert Hamerling" in der Wikipedia: Robert Hamerling

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Robert Hamerling stirbt in Graz. Robert Hamerling, geboren als Rupert Johann Hammerling, war ein österreichischer Dichter und Schriftsteller.
Geboren:
thumbnail
Robert Hamerling wird in Kirchberg am Walde, Niederösterreich geboren. Robert Hamerling, geboren als Rupert Johann Hammerling, war ein Österreichischer Dichter und Schriftsteller.

thumbnail
Robert Hamerling starb im Alter von 59 Jahren. Robert Hamerling war im Sternzeichen Widder geboren.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1910

thumbnail
Werk: Hamerlings Sämtliche Werke in sechzehn Bänden. Mit einem Lebensbild und Einleitungen hg. v. Michael Maria Rabenlechner. Hesse & Becker (Deutsche Klassiker-Bibliothek), Leipzig

1900

thumbnail
Werk: Hamerlings Werke. Volksausgabe in vier Bänden. Ausgewählt und herausgegeben von Michael Maria Rabenlechner. Mit einem Geleitwort von Peter Rosegger. Verlagsanstalt, Hamburg

1894

thumbnail
Werk > Originalausgabe: Letzte Grüße aus Stiftinghaus. Lyrischer Nachlaß, hg. v. Oskar Linke. Verlagsanstalt, Hamburg

1891

thumbnail
Werk > Originalausgabe: Die Atomistik des Willens. Beiträge zur Kritik der modernen Erkenntniß. Verlagsanstalt, Hamburg

1890

thumbnail
Werk > Originalausgabe: Lehrjahre der Liebe. Tagebuchblätter und Briefe. Verlagsanstalt, Hamburg

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1881

Werk > Als Herausgeber:
thumbnail
Das Blumenjahr in Bild und Lied. Eine Blütenlese neuerer deutscher Lyrik. Waldmann, Frankfurt an der Oder

"Robert Hamerling" in den Nachrichten