Robert M. Solow

Robert Merton Solow (* 23. August 1924 in New York) ist ein US-amerikanischer Ökonom. Er erhielt 1987 den Preis für Wirtschaftswissenschaften der schwedischen Reichsbank im Gedenken an Alfred Nobel für seine Arbeiten über ökonomische Wachstumstheorien. Daneben ist er auch Träger des Ordens Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste und der Presidential Medal of Freedom (2014).

Vier seiner Schüler, George Akerlof, Joseph Stiglitz, Peter Diamond und Paul Krugman erhielten eigenständige Nobelpreise.

mehr zu "Robert M. Solow" in der Wikipedia: Robert M. Solow

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Robert M. Solow wird in New York geboren. Robert Merton Solow ist ein US-amerikanischer Ökonom. Er erhielt 1987 den Preis für Wirtschaftswissenschaften der schwedischen Reichsbank im Gedenken an Alfred Nobel für seine Arbeiten über ökonomische Wachstumstheorien. Daneben ist er auch Träger des Ordens Pour le Mérite für Wissenschaften und Künste und der Presidential Medal of Freedom (2014).

thumbnail
Robert M. Solow ist heute 93 Jahre alt. Robert M. Solow ist im Sternzeichen Jungfrau geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1987

Nobelpreise:
thumbnail
Wirtschaftswissenschaft: Robert Solow

"Robert M. Solow" in den Nachrichten