Robert Schoen

Robert Schoen (* 1966 in Berlin) ist ein deutscher Hörspielregisseur und -autor.

mehr zu "Robert Schoen" in der Wikipedia: Robert Schoen

Geboren & Gestorben

1966

Geboren:
thumbnail
Robert Schoen wird in Berlin geboren. Robert Schoen ist ein deutscher Hörspielregisseur und -autor.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

Hörspiele:
thumbnail
Schicksal, Hauptsache Schicksal

2009

Hörspiele:
thumbnail
Weil irgendetwas das so will

2009

Hörspiele:
thumbnail
Kurzes brennendes Mikro des Berliner Hörspielfestivals für das Kurzhörspiel Ganz klein am Horizont

2008

Hörspiele:
thumbnail
Seelenwanderung

2008

Hörspiele:
thumbnail
Samstagabend

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2011

Literatur:
thumbnail
Hörspielpreis der Kriegsblinden: Schicksal, Hauptsache Schicksal. von Robert Schoen mit Lorenz Eberle

2010

Hörspielbearbeitungen und -regie:
thumbnail
Jonathan Stroud: Bartimäus – Das Amulett von Samarkand (SWR)

2010

Hörspielbearbeitungen und -regie:
thumbnail
Paul Maar / Christian Schidlowski: Peer und Gynt (HR/BR)

2009

Hörspielbearbeitungen und -regie:
thumbnail
Felix Huby: Schlössers Geheimnis (SWR)

2008

Hörspielbearbeitungen und -regie:
thumbnail
Tom Peuckert: Abriss (RBB)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2011

Ehrung:
thumbnail
Hörspielpreis der Kriegsblinden für Schicksal, Hauptsache Schicksal nach Motiven aus Joseph RothsDie Legende vom heiligen Trinker“ (Autorenproduktion für den HR)

2009

Ehrung:
thumbnail
Radio-Eins-Hörpielkino-Publikumspreis des RBB für die Hörspielbearbeitung von "Die Abenteuer des Huckleberry Finn" nach Mark Twain (SWR)

2007

Ehrung:
thumbnail
Deutscher Kinderhörspielpreis für Wie die Bären einst Sizilien eroberten nach dem gleichnamigen Roman von Dino Buzzati (SWR)

"Robert Schoen" in den Nachrichten