Robert Vaughn

Vaughn 2009 beim Signieren von Autogrammkarten
Bild: The Yeti



Leben




Der Sohn eines Schauspieler-Ehepaares strebte zunächst eine Laufbahn als Journalist an, kam aber auf dem College intensiv mit Theater und Hörfunk in Berührung und beschloss, Schauspieler zu werden. Bei einem Theaterauftritt in den frühen 1950er Jahren in Los Angeles wurde er für den Film entdeckt und erhielt seinen ersten Studiovertrag.Bereits 1959 erhielt er seine erste Oscar-Nominierung als bester Nebendarsteller für seine Rolle in Der Mann aus Philadelphia. Er spielte einen der glorreichen Sieben in dem gleichnamigen Western-Klassiker. Seinen endgültigen internationalen Durchbruch als Schauspieler hatte Vaughn in der Rolle des Geheimagenten Napoleon Solo, den er zwischen 1964 und 1968 in der Fernsehserie Solo für O.N.C.E.L. sowie einigen TV-Specials und Kinofilmen (Thunderball) verkörperte. Die parodistischen Abenteuer des an James Bond angelehnten Agenten, der – für die 1960er Jahre ungewöhnlich – mit seinem russischen Partner Illya Kuryakin (David McCallum) – regelmäßig die Welt rettet, wurden in zahlreiche Länder verkauft. Als Vaughn 1986 in der fünften Staffel der Fernsehserie Das A-Team die Rolle des Generals Hunt Stockwell übernahm, der dem A-Team die Aufträge erteilt, kam es zu einer späten Rezeption von Napoleon Solo: In einer Episode hat David McCallum einen Gastauftritt als ehemaliger russischer Partner Stockwells, der allerdings hier zwanzig Jahre lang ein Dasein als Doppelagent geführt hat. Trotz abweichender Namen weisen Konstellation, Hintergrundmusik und sogar die Szenenwechsel unverkennbar auf Solo für O.N.C.E.L. hin.Vaughn spielte in vielen erfolgreichen Filmen mit, unter anderem an der Seite von Steve McQueen in Bullitt, als deutscher Major in Die Brücke von Remagen, ebenfalls neben Steve McQueen und Paul Newman in dem Katastrophen-Film Flammendes Inferno und neben Christopher Reeve in Superman III – Der stählerne Blitz. Er verkörperte zudem den Harry Rule in der englischen Krimiserie Kein Pardon für Schutzengel von 1971. Bis in das Jahr 2016 hinein war er in mehr als 220 Film- und Fernsehproduktionen zu sehen.Außerdem engagierte sich der promovierte (Ph.D.) Kommunikationswissenschaftler Vaughn politisch. Der überzeugte Demokrat und Freund von Robert F. Kennedy veröffentlichte 1972 seine Dissertation (Only Victims) über die McCarthy-Ära und deren Auswirkungen im Showbusiness....

mehr zu "Robert Vaughn" in der Wikipedia: Robert Vaughn

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1972

Werke:
thumbnail
Only Victims: A Study of Show Business Blacklisting über die McCarthy-Ära und deren Auswirkungen im Showbusiness

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1978

Auszeichnungen:
thumbnail
Emmy für Washington: Behind Closed Doors

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Robert Vaughn stirbt in Ridgefield, Connecticut. Robert Francis Vaughn war ein US-amerikanischer Schauspieler.
Geboren:
thumbnail
Robert Vaughn wird in New York City, New York geboren. Robert Francis Vaughn war ein US-amerikanischer Schauspieler.

thumbnail
Robert Vaughn starb im Alter von 84 Jahren. Robert Vaughn wäre heute 84 Jahre alt. Robert Vaughn war im Sternzeichen Schütze geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2015

thumbnail
Film: Law & Order: Special Victims Unit (Fernsehserie, 2 Episoden)

2012

thumbnail
Film: Coronation Street (Fernsehserie, 13 Episoden)
thumbnail
Serienstart - Deutschland: Hustle -Unehrlich währt am längsten (Originaltitel Hustle) ist eine britische Fernsehserie, die eine Gruppe Trickbetrüger (engl. grifter) zeigt, die sich vor allem auf Großbetrug spezialisiert hat.

Episoden: 48
Genre: Heist, Dramedy
Produktion: Tony Jordan
Musik: Simon Rogers

Besetzung: Adrian Lester, Robert Glenister, Matt Di Angelo, Kelly Adams, Robert Vaughn, Marc Warren, Jaime Murray, Ashley Walters
Nebenfiguren: Sophie Birkner, Oliver Lausberg, Gisela Peltzer, Friedrich Schütter, Roswitha Schreiner, Juliane Rautenberg, Siegfried Grönig, Gerhard Friedrich, Mady Rahl, Gudrun Genest, Brigitte Mira, Andreas Mannkopff, Andreas Fröhlich, Manfred Lehmann, Christel Harthaus, Inge Wolffberg, Karl Schönböck, Horst Pinnow, Peter Matic, Wolfgang Bathke, Friedrich Schoenfelder, Gerhard Wollner, Ursula Buchfellner, Christel Peters, Peter Fitz, Adelheid Arndt, Stefan Behrens, Marianne Berendsdorf, Katharina Beyer, Detlef Bierstedt, Davia Dannenberg, Gerd Duwner, Günter Glaser, Evelyn Gressmann, Walter Gross, Wilfried Herbst, Rainer Hunold, Käte Jaenicke, Hellmut Lange, Manfred Lehmann, Christian Lemke, Lena Lessing, Ralf Lindermann, Ralph Lothar, Michele Marian, Bettina Martell, Michael Nowka, Gundula Petrovska, Jörg Pleva, Ilja Richter, Peter Schiff, Hugo Schrader, Luciano Simioni, Karsten Speck, Wolfgang Spier, Edith Teichmann, Christian Wolff, Inge Wolffberg, Gerhard Wollner, Heinrich Schmieder, Shira Fleisher, Petra Berndt, David Rott, Dietz-Werner Steck, Elke Czischek, Jürgen Haug, Max Gertsch, Lara Körte, Maria Salfa, Susanne von Medvey, Helga Storck, Mia Martin, Oliver Lentz, Wookie Mayer, Gianni Anzellotti, Simona Caparrini, Luigi Santamaria, Lisa Bernardini, Andreas Schreyer, Anna Lutz-Pastré, Sylvia Ulrich, Romina Nowack, Elisabeth Kaza, Ernst Theo Richter, Shane Sweet, Cheech Marin, Harold Sylvester, E.E. Bell, Dan Tullis Jr., Juliet Tablak, Teresa Parente, Lisa Kushell, Jake Thomas, Jordan Puryear, Zolee Griggs, J.R. Nutt, Mark Valley, Hayley Erin, Dana Powell, Seven-Summits, David Ogden Stiers, Hal Holbrook, Anthony Zerbe, Lloyd Bridges, William Schallert, Johnny Cash, Tony Frank, William Ostrander, Elizabeth Taylor, James Stewart, Linda Evans, Morgan Fairchild, Robert Mitchum, Olivia de Havilland, Kate McNeil, Lee Horsley, Michael Dudikoff, Forest Whitaker, Lana Turner, John Saxon, Roy Thinnes, Shannon Tweed, Mary Kate McGeehan, Cliff Robertson, Gina Lollobrigida, Kate Vernon, Morgan Fairchild, Jane Greer, Ursula Andress, Anne Archer, Robert Stack, Celeste Holm, Jane Badler, Parker Stevenson, Bob Curtis, Tahnee Welch, Tammy MacIntosh, Raelee Hill, Melissa Jaffer, Rebecca Riggs, David Franklin, Jim Norton, Graham Norton, Tony Guilfoyle, Maurice O’Donoghue, Don Wycherley, Chris Curren, Pat Shortt, Glenn Robards, Fernando Allende, Gina Gallego, David Selby, Cynthia Sikes, Philip Davis, Wolf Kahler, John Hancock, Joe Santos, Alexa Maria Surholt, Jörg Gudzuhn, Stephan Grossmann, Winnie Böwe, Antonia Görner, Annett Fleischer, Paul Sedlmeir, Alina Stiegler, Hannes Ringlstetter, Sigi Zimmerschied, Gerd Ekken Gerdes, Christoph Tomanek, Jürgen Uter, René Vaziri, Martin Wißner, Nora Binder, Sophie Charlotte Schirmer, Nina Petri, Constanze Behrends, Parbet Chugh, Knud Riepen, Brian Stepanek, Adrian R’Mante, Giovonnie Samuels, Kara Taitz, Estelle Harris, Patrick Bristow, Jerry Kernion, Caroline Rhea, Aaron Musicant, Bo Crutcher, Alyson Stoner, Charlie Stewart, Gus Hoffman, David Bendersky, Allie Grant, Sophie Tamiko Oda, Marianne Muellerleile, Sammi Hanratty, Camilla Rosso, Rebecca Rosso, Anthony Acker, Monique Coleman, Robert Torti, Sharon Jordan, Hannah Leigh Dworkin, Jaelin Palmer, Cierra Ramirez, Vanessa Anne Hudgens, Jareb Dauplaise, Ernie Grunwald, Brittany Curran, Naomi Chan, Tara Lynne Barr, Anjelica Huston, Sharon Stone, Robert Forster, Tom Skerritt, Jack Laufer, Faith Prince, Lara Flynn Boyle, Rob Jarvis, Liz May Brice

2006

thumbnail
Film: Law & Order: Special Victims Unit (Fernsehserie, Episode "Clock")

2006

thumbnail
Film: Law & Order: Special Victims Unit (Fernsehserie, 2 Episoden)

"Robert Vaughn" in den Nachrichten