Robert van Ackeren

Robert van Ackeren (* 22. Dezember 1946 in Berlin) ist ein deutscher Kameramann, Filmregisseur und Filmproduzent.

mehr zu "Robert van Ackeren" in der Wikipedia: Robert van Ackeren

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Robert van Ackeren wird in Berlin geboren. Robert van Ackeren ist ein deutscher Kameramann, Filmregisseur und Filmproduzent.

thumbnail
Robert van Ackeren ist heute 71 Jahre alt. Robert van Ackeren ist im Sternzeichen Steinbock geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1973

Ehrung:
thumbnail
Bundesfilmpreis: Filmband in Silber für Harlis

Rundfunk, Film & Fernsehen

2007

thumbnail
Film: Deutschland privat -Im Land der bunten Träume ist ein Filmprojekt von Robert van Ackeren aus dem Jahr 2007 und die Fortsetzung zu Deutschland privat -Eine Anthologie des Volksfilms, einer kommentarlosen Zusammenstellung diverser Amateurfilme.

Stab:
Regie: Catharina Zwerenz, Robert van Ackeren
Produktion: Robert van Ackeren

1992

thumbnail
Film (als Regisseur/Kameramann/Schauspieler): Die Wahre Geschichte von Männern und Frauen

1988

thumbnail
Filmografie (als Regisseur/Kameramann/Schauspieler): Die Venusfalle ist ein erotischer Film von Regisseur Robert van Ackeren, der 1988 auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes uraufgeführt wurde. Yvonne Viehöfer veröffentlichte den gleichnamigen Roman nach dem Drehbuch des Films.

Stab:
Regie: Robert van Ackeren
Drehbuch: Robert van Ackeren, Catharina Zwerenz
Produktion: Theo Hinz, Martin Moszkowicz, Robert van Ackeren
Musik: Peer Raben
Kamera: Jürgen Jürges
Schnitt: Tanja Schmidbauer

Besetzung: Horst-Günter Marx, Sonja Kirchberger, Myriem Roussel, Hanns Zischler, Rolf Zacher, Evelyn Rillé

1983

thumbnail
Filmografie (als Regisseur/Kameramann/Schauspieler): Die flambierte Frau ist ein deutscher Spielfilm des Regisseurs Robert van Ackeren aus dem Jahr 1983. Der Film schildert die Entwicklung der Beziehung zwischen einer Domina und einem Callboy. Neben Gudrun Landgrebe wirken Mathieu Carrière und Hanns Zischler mit. Das Drehbuch basiert auf dem gleichnamigen Roman von Wolfgang Fienhold.

Stab:
Regie: Robert van Ackeren
Drehbuch: Robert van AckerenCatharina Zwerenz
Produktion: Robert van AckerenDieter Geissler
Musik: Peer Raben
Kamera: Jürgen Jürges
Schnitt: Tanja Schmidbauer

Besetzung: Gudrun Landgrebe, Mathieu Carrière, Hanns Zischler, Gabriele Lafari, Matthias Fuchs

1982

thumbnail
Film: Querelle ist ein deutsch-französischer Spielfilm. Er wurde 1982 von Rainer Werner Fassbinder gedreht und basiert auf dem Roman Querelle (Originaltitel: Querelle de Brest) von Jean Genet.

Stab:
Regie: Rainer Werner Fassbinder
Drehbuch: Rainer Werner Fassbinder, Burkhard Driest
Produktion: Michael Fengler, Michael McLernon, Renzo Rossellini, Dieter Schidor, Christian Zertz, Daniel Toscan du Plantier
Musik: Peer Raben, Jan Jankeje
Kamera: Xaver Schwarzenberger
Schnitt: Juliane Lorenz, Franz Walsch

Besetzung: Brad Davis, Franco Nero, Jeanne Moreau, Laurent Malet, Hanno Pöschl, Günther Kaufmann, Burkhard Driest, Dieter Schidor, Roger Fritz, Karl Scheydt, Gilles Gavois, Michael McLernon, Robert van Ackeren, Wolf Gremm, Frank Ripploh, Werner Asam, Axel Bauer, Vitus Zeplichal, Karl-Heinz von Hassel, Neil Bell, Volker Spengler, Harry Baer, Y Sa Lo, Isolde Barth, Natja Brunckhorst, Erika Rabau, Hilmar Thate

"Robert van Ackeren" in den Nachrichten