Roberto Molina Pasquel

Roberto Molina Pasquel (* 13. Januar 1908 in Puerto de Veracruz; † 22. September 1977 in Manila) war ein mexikanischer Botschafter.

Roberto Molina Pasquel studierte Rechtswissenschaft und lehrte an der Universidad Nacional Autonoma de Mexico. Roberto Molina Pasquel heiratete Leonor Henríquez und am 19. März 1943 wurde in Mexiko-Stadt ihr Sohn Mario J. Molina geboren. Er wurde mit dem Thema Contempt of Court zum Doktor der Rechtswissenschaften promoviert. Vom 5. Juli 1962 bis 3. Oktober 1966 leitete Molina Pasquel den Lehrstuhl für vergleichende Rechtswissenschaft an der UNAM. 1966 ließ die Partido Revolucionario Institucional den Direktor der UNAM Ignacio Chávez Sánchez durch César Sepúlveda ablösen, was zu Protest führte, an dem sich auch Molina Pasquel beteiligte,

mehr zu "Roberto Molina Pasquel" in der Wikipedia: Roberto Molina Pasquel

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1954

Veröffentlichungen:
thumbnail
Contempt of Cort, correcciones diciplinarias y medios de apremio, Fondo de Cultura Económica

1951

Veröffentlichungen:
thumbnail
Desacato a la Corte

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Roberto Molina Pasquel stirbt in Manila. Roberto Molina Pasquel war ein mexikanischer Botschafter.
Geboren:
thumbnail
Roberto Molina Pasquel wird in Puerto de Veracruz geboren. Roberto Molina Pasquel war ein mexikanischer Botschafter.

thumbnail
Roberto Molina Pasquel starb im Alter von 69 Jahren. Roberto Molina Pasquel wäre heute 110 Jahre alt. Roberto Molina Pasquel war im Sternzeichen Steinbock geboren.

"Roberto Molina Pasquel" in den Nachrichten