Robinson Reichel

Robinson Alexander Nikolaus Reichel (* 16. Mai 1966 in München) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.



Leben und Wirken




Robinson Reichel wuchs in seinem Geburtsort München als Sohn des Schauspieler-, Regisseurs- und Theaterleiterpaares Irmhild Wagner und Horst A. Reichel auf. Nach dem Abitur mit den Schwerpunkten Englisch und Sport, das er 1987 am Münchner Lion-Feuchtwanger-Gymnasium ablegte, absolvierte er von 1987 bis 1989 ein Schauspielstudium am Zinner Studio in München. Anschließend studierte er einige Semester Philosophie an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität. Im Jahr 1997 absolvierte er ein Film- und Kameratraining am Hollywood Acting Workshop in Los Angeles. 2007 nahm er in Los Angeles bei MK Lewis an einem Camera Acting Workshop teil und bei Steven Memel an einem Sprech- und Gesangs-Workshop.Als Dreijähriger stand Reichel zum ersten Mal mit seinen Eltern vor einer Filmkamera. Während seiner Schulzeit hatte er etliche weitere Fernsehauftritte, unter anderem in der bekannten Kinderfernsehserie Rappelkiste, 1977 als Enkel Martin Eichholz in der ARD-Vorabendserie Eichholz und Söhne an der Seite von Brigitte Horney, Werner Hinz, Michael Hinz und Knut Hinz und 1979 als Enkel von Rudolf Schündler in der Serie Unternehmen Rentnerkommune. Aus dieser Zeit datiert auch die erste HörfunkarbeitFamilienbande, eine Serie für den Bayerischen Rundfunk, in der er, seine Eltern und Marion Kracht als Schwester in improvisierten Kurzhörspielen den Alltag und die Probleme einer jungen Familie porträtierten. Seine erste Fernseh-Hauptrolle hatte er 1979 mit der Rolle des Jet in dem ARD-Dreiteiler Das verbotene Spiel....

mehr zu "Robinson Reichel" in der Wikipedia: Robinson Reichel

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Robinson Reichel wird in München geboren. Robinson Reichel ist ein deutscher Schauspieler. Bekanntheit erlangte er erstmals durch die Rolle des Jet in der Fernsehserie Das verbotene Spiel aus dem Jahr 1979.

thumbnail
Robinson Reichel ist heute 51 Jahre alt. Robinson Reichel ist im Sternzeichen Stier geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2008

thumbnail
Film: Der Seewolf ist der Titel eines 2008 produzierten Fernsehfilmes, der auf dem bekannten Roman Der Seewolf von Jack London aus dem Jahre 1904 basiert. Der Film wurde von ProSieben mitproduziert und als Zweiteiler erstmals am 24. und 25. November 2008 ausgestrahlt. Die Dreharbeiten fanden in Berlin und auf den Bahamas statt. Die Hauptrollen spielen Thomas Kretschmann als Wolf Larsen, Florian Stetter als Humphrey van Weyden sowie Petra Schmidt-Schaller als Maud Brewster. Der Regisseur Christoph Schrewe bezeichnet seinen Film selbst als „Western auf dem Wasser“.

Stab:
Regie: Christoph Schrewe
Drehbuch: Holger Karsten Schmidt
Produktion: Philip Voges Alban Rehnitz
Musik: Marcel Barsotti
Kamera: Mathias Neumann
Schnitt: Antonia Fenn

Besetzung: Thomas Kretschmann, Florian Stetter, Petra Schmidt-Schaller, Alexander Hörbe, Vinzenz Kiefer, Henning Baum, Paul Faßnacht, Jaymes Butler, Simon Licht, Gennadi Vengerov, Robinson Reichel, Martin Eschenbach

2002

thumbnail
Film: Das Jesus Video ist ein Science-Fiction-Abenteuerfilm mit Elementen aus dem Thriller-Genre aus dem Jahr 2002. Der Fernsehfilm wurde von der Rat Pack Filmproduktion GmbH unter der Regie von Sebastian Niemann im Auftrag von ProSieben produziert und als Zweiteiler ausgestrahlt. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman von Andreas Eschbach. Allerdings weicht die Handlung im Film deutlich von den Vorgaben des Buches ab.

Stab:
Regie: Sebastian Niemann
Drehbuch: Martin Ritzenhoff
Produktion: Christian Becker, David Groenewold, Anita Schneider
Musik: Egon Riedel
Kamera: Gerhard Schirlo
Schnitt: Moune Barius

Besetzung: Matthias Koeberlin, Naike Rivelli, Frank Scharl, Mario Holetzeck, Hans Diehl, Heinrich Giskes, Dietrich Hollinderbäumer, Manou Lubowski, Robinson Reichel, Pierre Semmler, Rachid Gaidi

2001

thumbnail
Film: Der Schuh des Manitu, eine 2001 entstandene Parodie der Karl-May-Verfilmungen der 1960er Jahre, gilt mit 11, 7 Millionen Besuchern und 65 Millionen Euro Umsatz an den Kinokassen als einer der erfolgreichsten deutschen Filme seit Ende des Zweiten Weltkriegs. Trotz der Behauptung, der Film habe mit diesem Einspielergebnis den Film Otto -Der Film geschlagen, bleibt letztgenannter weiterhin mit 14, 5 Millionen Zuschauern (8, 8 Mio. in der Bundesrepublik Deutschland, 5, 7 Mio. in der DDR) in der Rangliste vorn.Der Schuh des Manitu, der im Verleih von Constantin Film entstand, feierte am 13. Juli 2001 seine Premiere und wurde am 7. März 2004 zum ersten Mal im Free-TV gezeigt. Die Fernsehausstrahlungsrechte liegen bei ProSieben.

Stab:
Regie: Michael Herbig
Drehbuch: Michael Herbig Rick Kavanian Alfons Biedermann Murmel Clausen
Produktion: Michael Herbig Michael Wolf
Musik: Ralf Wengenmayr
Kamera: Stephan Schuh Eddie Schneidermeier (EL)
Schnitt: Alexander Dittner

Besetzung: Michael Herbig, Christian Tramitz, Sky du Mont, Marie Bäumer, Hilmi Sözer, Rick Kavanian, Irshad Panjatan, Siegfried Terpoorten, Oliver Wnuk, Tim Wilde, Robinson Reichel, Friedrich Schoenfelder, Natalia Avelon, Gerd Lohmeyer, Alexander Held, Joseph Hannesschläger, Diana Herold

1993

thumbnail
Film: Night Train to Venice (Train to Hell) ist ein Thriller des italienischen Regisseurs Carlo U. Quinterio aus dem Jahr 1993.

Stab:
Regie: Carlo U. Quinterio
Drehbuch: Leo Tichat Toni Hirtreiter
Produktion: Peter R. Simpson
Musik: Wolfgang Hammerschmid
Kamera: Armando Nannuzzi
Schnitt: Wiktor Grodecki

Besetzung: Hugh Grant, Tahnee Welch, Malcolm McDowell, Kristina Söderbaum, Rachel Rice, Evelyn Opela, Samy Langs, Faye Adell, Ralph Herforth, Robinson Reichel, Angelina Amaris, Burkhard C. Kosminski, Suzanne Mason
thumbnail
Serienstart: Anna war eine ZDF-Weihnachtsserie, die vom 25. bis 30. Dezember 1987 ausgestrahlt wurde. Die Regie übernahm Frank Strecker.

Genre: Jugendserie
Idee: Justus Pfaue
Musik: Sigi Schwab

Besetzung: Silvia Seidel, Ilse Neubauer, Ronnie Janot, Eberhard Feik, Patrick Bach, João Ramos, Yvonne Eggert, Despina Pajanou, Milena Vukotic, Eléonore Hirt, Korinna Söhn, Robinson Reichel, Volker Prechtel, Werner Schumacher, Eva-Maria Bayerwaltes, Wolfgang Finck, Dieter Schidor, Alfred Urankar, Annelie Wagner, Caroline Mouflette, Max Strecker, Luise Deschauer

"Robinson Reichel" in den Nachrichten