Rock ’n’ Roll

Rock ’n’ Roll (kurz für Rock and Roll) ist ein nicht klar umrissener Begriff für eine US-amerikanische Musikrichtung der 1950er- und frühen 1960er-Jahre und das damit verbundene Lebensgefühl einer Jugend-Protestkultur.

Kennzeichnend für die meisten Rock-’n’-Roll-Bands ist die Besetzung mit einem als Frontmann fungierenden Sänger, begleitet von Gitarre und/oder Klavier, Kontrabass oder E-Bass und Schlagzeug, gelegentlich noch ergänzt durch weitere Instrumente wie Saxophon. Der Gesang ist oft kehlig-rau. Das permanent wiederholte Riff wird unterlegt mit einem harten Beat, in der Regel im 4/4-Takt und mit deutlichem Backbeat/Offbeat gespielt. Typisch sind verhältnismäßig kurze Kompositionen im 12-taktigen Bluesschema und die „rollende“, ursprünglich aus dem Boogie-Woogie stammende Basslinie. Rock ’n’ Roll gilt als Ursprungsform der Rockmusik.

mehr zu "Rock ’n’ Roll" in der Wikipedia: Rock ’n’ Roll

Kunst & Kultur

Kultur:
thumbnail
Bill Haley nimmt in New York den Song Rock Around the Clock auf und verhilft damit dem Rock ’n’ Roll zum Durchbruch.

Musik

1960

Persönlichkeiten > Söhne und Töchter der Stadt > Musiker:
thumbnail
The Sonics, Rock ’n’ Roll-Band, gegr. (Tacoma)

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Der als „King of Rock ’n’ Roll“ in die Musikgeschichte eingegangene Sänger und Schauspieler Elvis Presley stirbt.
Gestorben:
thumbnail
Alan Freed, US-amerikanischer Radio-DJ stirbt 43-jährig in Palm Springs. Freed hatte in den 1950er Jahren maßgeblichen Anteil an der Verbreitung von Rock ’n’ Roll und Rhythm and Blues im Hörfunk.

"Rock ’n’ Roll" in den Nachrichten