Rock and Roll Hall of Fame

Die Rock and Roll Hall of Fame ist eine Ruhmeshalle und ein Museum in Cleveland (Ohio) für die wichtigsten und einflussreichsten Musiker, Produzenten und Persönlichkeiten im Umfeld des Rock ’n’ Roll. Seit 1986 wird jedes Jahr eine begrenzte Anzahl neuer Mitglieder in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen, wobei die Aufnahme frühestens 25 Jahre nach Erscheinen der ersten Schallplatte oder CD des Künstlers erfolgen kann. Die Auswahl der Persönlichkeiten erfolgt durch ein Komitee von Musikhistorikern. Das Museum wurde im September 1995 eröffnet.

mehr zu "Rock and Roll Hall of Fame" in der Wikipedia: Rock and Roll Hall of Fame

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Johnny Otis stirbt in Los Angeles, eigentlich John Veliotes. Johnny Otis war ein US-amerikanischer Bandleader, Multiinstrumentalist, Musikproduzent und Talentsucher, der vor allem in den 1950er Jahren populär war. 1994 wurde er in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen und erhielt den Pioneer Award der R&B Foundation. 2000 wurde er außerdem Mitglied der Blues Hall of Fame.
thumbnail
Gestorben: Clarence Clemons stirbt in Palm Beach, Florida. Clarence Clemons war ein US-amerikanischer Saxophonist. Er spielte unter anderem in Bruce Springsteens E Street Band, als deren Mitglied er 2014 posthum in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen wurde.
thumbnail
Gestorben: Isaac Hayes stirbt in Memphis, Tennessee. Isaac Lee Hayes, Jr. war ein US-amerikanischer Soulmusiker, Komponist und Schauspieler. Im Jahr 2002 wurde Hayes in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Mit seiner markanten Bassbariton-Stimme und seinem Sprechgesang war der Soulsänger ein Vorläufer des Rap und Hip-Hop. Er unterstützte mit demonstrativen Bekenntnissen für die schwarzen Bürgerrechtler das Selbstbewusstsein der afroamerikanischen Bevölkerung in den USA und wurde dadurch als „Black Moses“ berühmt.
thumbnail
Gestorben: Frank Zappa stirbt in Laurel Canyon, Kalifornien. Frank Vincent Zappa ( Anhören) war ein amerikanischer Komponist und Musiker. Er veröffentlichte mehr als 100 Musikalben. Zappa hat die Rockmusik erheblich beeinflusst, sowohl durch seine von Stilanleihen und rhythmischer Vielfalt geprägten Kompositionen als auch durch seine Texte. Diese nahmen Bezug auf Popkultur und Zeitgeschehen und waren oft satirisch oder auch dadaistisch-absurd geprägt. Er wurde in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen und erhielt zwei Grammy Awards. Zappa betätigte sich auch als Musikproduzent und Filmregisseur und komponierte orchestrale Stücke. Sein Hauptinstrument war die E-Gitarre, er war aber auch oft als Sänger zu hören und spielte Schlagzeug, E-Bass und Keyboards. Charakteristisch für Zappa waren seine mitunter in größeren dramaturgischen Zusammenhängen gestalteten Bühnenshows, seine (Musik-)Filme, die die Bildästhetik des Musikfernsehens vorformulieren halfen, sowie sein Wirken als autarker Musikproduzent, der alle Schritte der Produktentstehung steuerte und beeinflusste.
thumbnail
Gestorben: Guitar Slim stirbt in New York City, New York. Eddie „Guitar Slim“ Jones war ein US-amerikanischer Blues-Gitarrist. Seinen bekanntesten Hit The Things That I Used to Do zählt die Rock and Roll Hall of Fame zu den 500 Songs, die den Rock ’n’ Roll prägten.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1985

thumbnail
Gründung: Guns N’ Roses ist eine US-amerikanische Hard-Rock-Band, die 1985 in Los Angeles gegründet wurde. Sie hat weltweit etwa 100 Millionen Alben verkauft, davon über 42 Millionen in den USA. Im April 2012 wurde die Band mit der Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame geehrt.

1980

thumbnail
Auflösung: Steely Dan ist eine 1972 von Walter Becker und Donald Fagen in Los Angeles gegründete Band, die in den 1970er Jahren mit der Veröffentlichung von sieben Studioalben ihre größten Erfolge hatte. Ihre Musik verbindet Elemente aus Jazz, Rock, Funk, R&B und Pop. Die Songtexte zeichnen sich oft durch Ironie und Sarkasmus aus. Der Name der Band wurde William S. Burroughs’ Roman Naked Lunch entliehen und bezeichnet dort einen stählernen Dildo. Die Band tourte nur bis 1974 und wurde danach zur reinen Studioband. Steely Dan hat bis heute über 30 Millionen Tonträger verkauft und wurde 2001 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Zu den bekannten Songs der Band gehören Do It Again, Rikki Don’t Lose That Number, Peg und Hey Nineteen.

1977

thumbnail
Auflösung: The Supremes waren ein weibliches afroamerikanisches Pop/Soul-Gesangstrio der 1960er und 70er Jahre. Aufgrund seiner erfolgreichen Karriere wurde es 1988 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

1972

thumbnail
Gründung: Steely Dan ist eine 1972 von Walter Becker und Donald Fagen in Los Angeles gegründete Band, die in den 1970er Jahren mit der Veröffentlichung von sieben Studioalben ihre größten Erfolge hatte. Ihre Musik verbindet Elemente aus Jazz, Rock, Funk, R&B und Pop. Die Songtexte zeichnen sich oft durch Ironie und Sarkasmus aus. Der Name der Band wurde William S. Burroughs’ Roman Naked Lunch entliehen und bezeichnet dort einen stählernen Dildo. Die Band tourte nur bis 1974 und wurde danach zur reinen Studioband. Steely Dan hat bis heute über 30 Millionen Tonträger verkauft und wurde 2001 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. Zu den bekannten Songs der Band gehören Do It Again, Rikki Don’t Lose That Number, Peg und Hey Nineteen.

1959

thumbnail
Gründung: The Supremes waren ein weibliches afroamerikanisches Pop/Soul-Gesangstrio der 1960er und 70er Jahre. Aufgrund seiner erfolgreichen Karriere wurde es 1988 in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2007

Diskografie > DVD:
thumbnail
The Decemberists: A Practical Handbook

1997

Trivia:
thumbnail
wurde Bernie Worrell als Mitglied von Parliament-Funkadelic in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

Musik

2010

Diskografie > Single:
thumbnail
Über Wasser (Superfeucht)

2001

Diskografie > Single:
thumbnail
Microphoneaye (Kwan (Band))

1997

Diskografie > Album:
thumbnail
Subzonic
thumbnail
Eröffnung des Museums der Rock and Roll Hall of Fame in Cleveland, Ohio.

1985

Diskografie:
thumbnail
Tublatanka

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2014

Ehrung:
thumbnail
Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame (Peter Gabriel)

2012

Ehrung:
thumbnail
wurden die Original 1950s Comets in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen (Bill Haley)

2011

Ehrung:
thumbnail
Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame (Tom Waits)

2010

Weltweiter Erfolg > Ehrung:
thumbnail
wurde ABBA in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.

2008

Auszeichnungen:
thumbnail
Rock and Roll Hall of Fame (Madonna (Künstlerin))

"Rock and Roll Hall of Fame" in den Nachrichten