Rockabilly

Rockabilly ist eine der Spielarten des Rock ’n’ Roll. Sie entstand Mitte der 1950er Jahre, als junge, hauptsächlich weiße Musiker in den amerikanischen Südstaaten den schwarzen Rhythm & Blues auf ihre Art und mit den ihnen vertrauten Instrumenten neu interpretierten und mit Country-Musik vermischten.

Da der Boom dieser Musik, die zunächst keinen einheitlichen Namen hatte und zuweilen einfach unter Pop, Country oder Rhythm and Blues eingeordnet wurde, nicht über die Grenzen der Südstaaten hinausging, versuchten einige Interpreten etwa ab 1956, den ländlichen Unterton dieses Stils abzuschütteln, um auch überregional Erfolg zu haben. Der Begriff Rockabilly setzte sich nur allmählich durch, denn die Assoziation mit Hillbilly (= Landei, Hinterwäldler) betonte das Provinzielle, Ländliche dieser Musik.

mehr zu "Rockabilly" in der Wikipedia: Rockabilly

Sonstiges

1976

thumbnail
Ihr Song I Only Want to Be with You wurde oftmals gecovert, unter anderem von den Bay City Rollers , The Tourists (1980), Southside Johnny & the Asbury Jukes (1986) oder Samantha Fox (1989). Zuletzt wurde er von der dänischen Heavy-Metal-/Rockabilly-Band Volbeat gecovert (2004). Deutsche Versionen gibt es von Dusty Springfield selbst (Auf dich nur wart’ ich immerzu), Howard Carpendale (Ab heute weht ein neuer Wind, ) und Ireen Sheer (Alles was ich will bist du, 2001).

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Der Rockabilly-Musiker Carl Perkins (Blue Suede Shoes) stirbt.

"Rockabilly" in den Nachrichten