Roland Topor

Roland Topor (* 7. Januar 1938 in Paris; † 16. April 1997 ebenda) war ein französischer Künstler und Schriftsteller.

mehr zu "Roland Topor" in der Wikipedia: Roland Topor

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

1990

Auszeichnungen:
thumbnail
Grand Prix de la Ville de Paris

1985

1981

Auszeichnungen:
thumbnail
Grand Prix national pour les arts graphiques

1969

Auszeichnungen:
thumbnail
Prix des Deux Magots für Joko fête son anniversaire

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

1995

Werk > Film:
thumbnail
Topors Träume (von Gerhard Thiel)

1992

Werke > Theaterausstattung:
thumbnail
Ubu roi, Théâtre national de Chaillot in Paris

1992

Werk > Theaterausstattung:
thumbnail
Don Chisiotte in Sierra Morena, Festwochen der Alten Musik Innsbruck

1992

Werke > Theaterausstattung:
thumbnail
Don Chisiotte in Sierra Morena, Innsbrucker Festwochen der Alten Musik

1990

Werk > Theaterausstattung:
thumbnail
Die Zauberflöte, Aalto Theater Essen

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Roland Topor stirbt in Paris. Roland Topor war ein französischer Künstler und Schriftsteller.
Geboren:
thumbnail
Roland Topor wird in Paris geboren. Roland Topor war ein französischer Künstler und Schriftsteller.

thumbnail
Roland Topor starb im Alter von 59 Jahren. Roland Topor wäre heute 80 Jahre alt. Roland Topor war im Sternzeichen Steinbock geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1990

thumbnail
Film: Der schönste Busen der Welt ist ein deutscher Kurzfilm aus dem Jahre 1990. Die von Rainer Kaufmann nach der gleichnamigen Kurzgeschichte von Roland Topor inszenierte Filmkomödie handelt von einem Mann, der wie durch ein Wunder die Brüste einer Frau erhält.

Stab:
Regie: Rainer Kaufmann
Drehbuch: Jürgen Egger nachRoland Topor (Kurzgeschichte)
Produktion: Rainer KaufmannThomas Wöbke
Musik: Nikolaus Glowna
Kamera: Karl Walter Lindenlaub
Schnitt: Christopher Roth
Rainer Kaufmann

Besetzung: Eva Kryll, Dominic Raacke, Thomas Kylau, Takamasa Oyama, Toshi Kusaba, Dietmar Schneider, Ossi Eckmüller, Heinz Wanitschek, Friedrich von Thun, Rita Russek, Axel Milberg

1989

thumbnail
Film: Marquis de Sade (Originaltitel: Marquis) ist eine satirische Komödie von Roland Topor und Henri Xhonneux aus dem Jahr 1989. Inspiriert vom Leben Marquis de Sades und dessen Schriften, spielt der Film, in dem alle Schauspieler Tiermasken tragen, zur Zeit der französischen Revolution.

Stab:
Regie: Henri Xhonneux
Drehbuch: Roland ToporHenri Xhonneux
Produktion: Claudie Ossard Eric van Beuren
Musik: Reinhardt Wagner
Kamera: Étien Faudet
Schnitt: Chantal Hymans

Besetzung: François Marthouret, Willem Holtrop, Philippe Bizot, Valérie Kling, Michel Robin, Gabrielle van Damme, René Lebrun, Henri Rubinstein, Bernard Cognaux, Isabelle Canet-Wolfe, Nathalie Juvet, Bien de Moor, Vicky Messica, Roger Crouzet, Olivier Dechaveau, Bob Morel, Eric De Sarria, Pierre Decuypere
thumbnail
Serienstart: Die Sendung mit der Katze (Originaltitel: Téléchat) war eine französische Kinderserie, die von den Filmemachern Roland Topor und Henri Xhonneux in den 1980er Jahren entwickelt wurde.

Genre: Kindersendung
Idee: Roland Topor, Henri Xhonneux

1979

thumbnail
Film: Nosferatu -Phantom der Nacht ist Werner Herzogs Horrorfilm aus dem Dracula-Stoff und eine Hommage an Friedrich Wilhelm Murnaus „Nosferatu -Eine Symphonie des Grauens“.

Stab:
Regie: Werner Herzog
Drehbuch: Werner Herzog
Produktion: Werner Herzog
Musik: Popol Vuh Florian Fricke Charles Gounod Richard Wagner
Kamera: Jörg Schmidt-Reitwein
Schnitt: Beate Mainka-Jellinghaus

Besetzung: Klaus Kinski, Isabelle Adjani, Bruno Ganz, Jacques Dufilho, Roland Topor, Walter Ladengast, Rijk de Gooyer

1976

thumbnail
Film: Der Mieter ist ein Film von Roman Polański, der dem Genre des psychologischen Films eingeordnet werden kann. Als Vorlage für Roman Polańskis Film diente der Roman Le locataire chimérique von Roland Topor, welchen Polański gemeinsam mit Gérard Brach in nur sechs Wochen zu einem Drehbuch umschrieb.

Stab:
Regie: Roman Polański
Drehbuch: Gérard Brach
Roman Polański
Produktion: Hercule Belville
Musik: Philippe Sarde
Kamera: Sven Nykvist
Schnitt: Françoise Bonnot

Besetzung: Roman Polański, Isabelle Adjani, Melvyn Douglas, Jo Van Fleet, Bernard Fresson, Lila Kedrova, Eva Ionesco, Rufus, Claude Dauphin, Jacques Monod, Patrice Alexsandre, Jean-Pierre Bagot, Romain Bouteille, Josiane Balasko, Michel Blanc, Josiane Balasko, Shelley Winters

"Roland Topor" in den Nachrichten