Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Rolf Hochhuth wird in Eschwege geboren. Rolf Hochhuth ist ein deutscher Dramatiker und ein maßgeblicher Anreger des Dokumentartheaters. Internationalen Erfolg erzielte er mit dem „christlichen Trauerspiel“ Der Stellvertreter. Als rigoroser „Moralist und Mahner“ setzte sich Hochhuth wiederholt mit der NS-Vergangenheit und aktuellen politischen und sozialen Fragestellungen auseinander. In einer Vielzahl Offener Briefe versuchte er seit den sechziger Jahren, Einfluss auf die Politik zu nehmen, und „fordert deren moralische Erneuerung.“

thumbnail
Rolf Hochhuth ist heute 86 Jahre alt. Rolf Hochhuth ist im Sternzeichen Widder geboren.

Bemerkenswertes

Exponierte Ereignisse:
thumbnail
Unter der Regie Erwin Piscators wird von der Freien Volksbühne Berlin das Drama Der Stellvertreter von Rolf Hochhuth uraufgeführt.

Reden und Aufsätze

2001

thumbnail
Jacob Grimm oder Angst um unsere Sprache. Dankesrede bei der Entgegennahme des ersten Jacob-Grimm-Preises in Kassel am 3. November

1989

thumbnail
Johann Georg Elser? – 8. November 1939. Im FAZ Magazin vom 10. November

1989

thumbnail
Johann Georg Elser – 8. November 1939. Im FAZ Magazin vom 10. November

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2002

Ehrung:
thumbnail
Cicero-Rednerpreis

2001

Ehrung:
thumbnail
– Jacob-Grimm-Preis Deutsche Sprache

1990

Ehrung:
thumbnail
Jacob-Burckhardt-Preis der Basler Johann Wolfgang von Goethe-Stiftung

Literarisches Werk

2012

thumbnail
– Was vorhaben muß man, Aphorismen. Mit einem Nachwort von Uta Ranke-Heinemann. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg ISBN 978-3-498-03003-2

2008

thumbnail
– "Vorbeugehaft. Neue Gedichte. Mit einem Nachwort von Gert Ueding". Rowohlt, Reinbek bei Hamburg. ISBN 978-3-498-02996-8

2006

thumbnail
– Das Rolf Hochhuth Lesebuch. Herausgegeben von Gert Ueding. dtv, München. ISBN 978-3-423-13432-3

2006

thumbnail
– Heil Hitler (Tragikomödie)

2005

thumbnail
– Familienbande

Rundfunk, Film & Fernsehen

2002

thumbnail
Film: Der Stellvertreter (Originaltitel: Amen.) ist eine Verfilmung von Rolf Hochhuthsgleichnamigem Dokumentarschauspiel aus dem Jahr 1963. Die Regie führte Costa-Gavras, in den Hauptrollen sind Ulrich Tukur, Mathieu Kassovitz und Ulrich Mühe zu sehen. Seine Weltpremiere hatte der Film am 14. Februar 2002 im Wettbewerb der Berlinale.

Stab:
Regie: Constantin Costa-Gavras
Drehbuch: Jean-Claude Grumberg
Produktion: Andrei Boncea, Michèle Ray-Gavras
Musik: Armand Amar
Kamera: Patrick Blossier
Schnitt: Yannick Kergoat

Besetzung: Ulrich Tukur, Mathieu Kassovitz, Ulrich Mühe, Michel Duchaussoy, Marcel Iures, Ion Caramitru, Friedrich von Thun, Antje Schmidt, Günther Maria Halmer, Michael Mendl, Sebastian Koch, Justus von Dohnanyi, Ovidiu Cuncea, Erich Hallhuber, Burkhard Heyl

1983

thumbnail
Film: Eine Liebe in Deutschland ist ein deutsch-französischer Spielfilm des polnischen Regisseurs Andrzej Wajda aus dem Jahre 1983 nach dem gleichnamigen Roman von Rolf Hochhuth.

Stab:
Regie: Andrzej Wajda
Drehbuch: Agnieszka Holland, Bolesław Michałek, Andrzej Wajda, nach dem Roman von Rolf Hochhuth
Produktion: Artur Brauner
Musik: Michel Legrand
Kamera: Igor Luther
Schnitt: Halina Prugar-Ketling

Besetzung: Hanna Schygulla, Piotr Lysak, Armin Mueller-Stahl, Ralf Wolter, Daniel Olbrychski, Bernhard Wicki, Gérard Desarthe, Elisabeth Trissenaar, Sigfrit Steiner, Erika Wackernagel, Otto Sander, Ben Becker

"Rolf Hochhuth" in den Nachrichten