Risorgimento in Italien

thumbnail
Italienische Truppen besetzen Rom, die Hauptstadt des Kirchenstaates. Papst Pius IX. betrachtet sich im Vatikan als „Gefangener“.

Wissenschaft & Technik

1911

thumbnail
Frühjahr: Anlässlich des 50. Jahrestages des Risorgimento wird in Rom der Ponte del Risorgimento über den Tiber eröffnet. Er ist die erste Eisenbetonbrücke Italiens und hat bei ihrer Eröffnung die größte Spannweite aller Betonbogenbrücken.

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Guglielmo Marconi, italienischer Physiker, Rundfunkpionier und Unternehmer stirbt 63-jährig in Rom.
Geboren:
thumbnail
Sepp Forcher, österreichischer Fernsehmoderator wird in Rom geboren.

Italienische Halbinsel

508 v. Chr.

thumbnail
Nach dem Sturz des römisch-etruskischen Königs Tarquinius Superbus im Vorjahr rückt der Überlieferung nach Lars Porsenna, der König des etruskischen Clusium, auf Rom vor und belagert die Stadt, um den Thron für den Vertriebenen zurückzugewinnen.

Römische Republik

312 v. Chr.

thumbnail
Der Zensor Appius Claudius Caecus lässt eine 16 km lange Trinkwasserleitung, den nach ihm benannten Aquädukt Aqua Appia, nach Rom bauen. Des Weiteren wird der Bau der ebenfalls nach ihm benannten Via Appia, einer (Heer-)Straße zur Verbindung von Rom mit Süditalien, veranlasst.

Rom

52 v. Chr.

thumbnail
Nach den Unruhen in Rom ernennt der Senat Gnaeus Pompeius Magnus zum Konsul sine collega (ohne Kollegen).

Die Ermordung Caesars

44 v. Chr.

thumbnail
15. März: Iden des März: Gaius Iulius Caesar wird von mehreren Senatoren unter der Führung von Marcus Iunius Brutus und Gaius Cassius Longinus im Theater des Pompeius in Rom mit 23 Dolchstichen ermordet.

Ereignisse

thumbnail
Pelagius II. wird neuer Papst als Nachfolger von Benedikt I. Seine Weihe erfolgt ohne die Bestätigung durch den Kaiser, da Rom zu dieser Zeit vom ersten langobardischen Herzog von Spoleto, Faroald I., belagert wird.

505 n. Chr.

thumbnail
Nachdem der Ostgotenkönig Theoderich der Große erneut Partei für Papst Symmachus ergreift, zieht sich dessen Rivale Laurentius, der Gegenpapst zu Symmachus gewesen war, auf sein Landgut bei Rom zurück.
thumbnail
Eulalius, der gegen Bonifatius I. von einem Teil des römischen Klerus zum Gegenbischof gewählt worden ist, muss auf Betreiben einer von Kaiser Honorius einberufenen Synode Rom verlassen.
thumbnail
Marcus wird zum Bischof von Rom gewählt. Zuvor war er Bischof in Ostia.

336 n. Chr.

thumbnail
In Rom beginnt der Bau der Kirche San Marco.

Restauratio imperii

552 n. Chr.

thumbnail
Teja wird in Pavia von den verbliebenen ostgotischen Truppen zum letzten König der Ostgoten erhoben. Rom geht an Narses verloren, sodass Teja nur noch in Kampanien einen letzten Widerstand organisieren kann.

Frankenreich

thumbnail
Karl der Große trifft in Rom ein, um auf einer am 1. Dezember beginnenden Synode die Vorgänge um das Attentat auf Papst Leo III. im April 799 zu klären. Leo leistet am 23. Dezember einen Reinigungseid, um die Anschuldigungen seiner Gegner zu entkräften. Diese, angeführt von den Adligen Paschalis und Campulus, werden daraufhin zum Tode verurteilt, dann aber zu Verbannung ins Frankenreich begnadigt.

Italien

thumbnail
Die Truppen des französischen Königs Karl VIII. dringen in Rom ein. Der Herrscher will Erbansprüche auf das Königreich Neapel durchsetzen.

Antike

thumbnail
Heiliges Römisches Reich: Urban III. zitiert Joachim von Fiore nach Rom.

597 n. Chr.

thumbnail
Oströmisches Reich: Kaiser Maurikios erkrankt schwer und regelt seine Nachfolge: Sein älterer Sohn soll ihm als Kaiser in Konstantinopel nachfolgen, der zweitgeborene hingegen das weströmische Kaisertum erneuern und in Rom residieren. Die beiden übrigen Söhne sind eventuell als Unterkaiser vorgesehen. Die Regelung tritt nie in Kraft.

408 n. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Die Westgoten fallen unter Alarich in Italien ein und erpressen Lösegeld. Als der weströmische Kaiser Honorius ihnen Wohnsitze im Noricum verweigert, belagern sie Rom und erzwingen die Erhebung des Stadtpräfekten Attalus zum weströmischen Kaiser. In der Folge belagert Alarich auch noch Ravenna, wohin sich Kaiser Honorius zurückgezogen hat. Zugleich erhalten die Goten zusätzliche Verstärkung durch Truppen unter Alarichs Schwager Athaulf, der im selben Jahr den Pass im Birnbaumer Wald bei Aquileia überquert.

326 n. Chr.

thumbnail
Römisches Reich: Auf dem Vatikanischen Hügel in Rom, über dem Grab des heiligen Simon Petrus, wird die Petersbasilika, der Vorgängerbau des heutigen Petersdoms, eingeweiht. Sie ist die bekannteste frühchristliche Basilika.
thumbnail
Römisches Reich: Im Norden von Rom kommt es zur Schlacht an der Milvischen Brücke zwischen dem Heer Konstantins und dem Maxentius’, welches größtenteils aus Prätorianern besteht. Angeblich soll Konstantins Armee dabei das Christusmonogramm auf den Schilden tragen, tatsächlich ist der Gebrauch des Zeichens „Chi-Rho“ durch Konstantin erst in den 320ern nachgewiesen. Die Schlacht wird zum Sieg für Konstantin; die zahlenmäßig überlegenen, aber unerfahrenen Prätorianer können seinem Heer nicht standhalten. Maxentius ertrinkt auf der Flucht im Tiber.

Heilige Liga / Osmanisches Reich

thumbnail
In Rom schließen sich Papst Pius V., Spanien und die Republik Venedig zur Heiligen Liga gegen das Osmanische Reich zusammen.

Natur & Umwelt

Katastrophen:
thumbnail
Ein Hochwasser des Tiber zerstört weitgehend den aus dem Jahr 174 v. Chr. stammenden Pons Aemilius, die älteste Steinbrücke Roms.

589 n. Chr.

Katastrophen:
thumbnail
Die Pest wütet in Rom.

422 n. Chr.

Katastrophen:
thumbnail
Ein Erdbeben beschädigt in Rom mehrere Gebäude.

44 v. Chr.

Katastrophen:
thumbnail
Ausbruch des Ätna auf Sizilien. Die Asche verdunkelt den Himmel über Rom. Als Folge gibt es Missernten bis in Ägypten.

266 v. Chr.

Katastrophen:
thumbnail
Pestepidemie in Rom.

Geschichte > Hochmittelalter und Neuzeit

1640

thumbnail
Ansicht von Rom, ca.

1490

thumbnail
Rom um 1490

Religion

1587

thumbnail
In Rom wird die Kirche Santa Maria in Traspontina geweiht, obwohl große Teile noch nicht fertiggestellt sind. Die Kirche wird erst 1668 vollendet werden.
thumbnail
Papst Paul III. bewilligt in Rom die Bildung des Sanctum Officium (Heilige Inquisition).
thumbnail
Papst Hadrian VI. stirbt in Rom. Der Historiker Hermann Schreiber kommt in seinem Buch Geschichte der Päpste zu dem Schluss, dass Hadrian VI. wohl vergiftet wurde. Das Lexikon der Heiligen und Päpste geht jedoch von einem nicht unwahrscheinlichen Fiebertod aus, da in den zu diesem Zeitpunkt noch nicht trockengelegten Sümpfen rund um den Vatikan Millionen von Stechmücken zur Plage geworden sind. Er wird zunächst im Petersdom in Rom beigesetzt.

1259

thumbnail
Thomas von Aquin lehrt in den nächsten zehn Jahren in Orvieto, Viterbo und Rom.
thumbnail
Paschalis I., zuvor Abt in St. Stephan in Rom, wird nur einen Tag nach dem Tod von Stephan IV. zum Papst gewählt.

Architektur

1762

thumbnail
Die nach den Plänen des 1751 verstorbenen Nicola Salvi erbaute Fontana di Trevi in Rom wird nach 30-jähriger Bauzeit fertiggestellt.

Europa

thumbnail
Weitere Ereignisse in Europa: Rom wird offiziell zur Hauptstadt des Königreichs Italien bestimmt.
thumbnail
Französische und spanische Interventionstruppen erobern Rom, um Papst Pius IX. wieder zu weltlicher Macht zu verhelfen. Die Römische Republik wird gewaltsam abgeschafft.
thumbnail
Die Ereignisse in Europa: Revolutionäre republikanische Umtriebe in Rom führen dazu, dass Papst Pius IX. die Stadt verlässt. Er flieht nach Gaeta.
thumbnail
Italienische Kriege: Der Sacco di Roma, die Plünderung Roms durch die Söldnertruppen Karls V., der das Ende der italienischen Renaissance einläutet, beginnt mit der Einnahme des Borgo. Papst Clemens VII. flieht in die Engelsburg.
thumbnail
Mitteleuropa: Die ersten Söldner der Schweizergarde unter der Führung ihres Hauptmanns Kaspar von Silenen treffen in Rom ein.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Flugzeugentführung durch einen 17-jährigen Gegner von Ajatollah Ruhollah Chomeini: 300 Mekka-Pilger werden von Teheran nach Rom entführt; der Entführer bittet um politisches Asyl.
thumbnail
In der Nähe Roms stürzt der sechsjährige Alfredo Rampi in einen rund 80 Meter tiefen Brunnen; er kann trotz einer aufsehenerregenden Rettungsaktion nicht lebend geborgen werden.
thumbnail
In Rom wird ein Gefängnisaufseher von Terroristen erschossen.
thumbnail
Von der Stadt Rom aus bricht Papst Paul VI. zu einer mehrtägigen Pilgerreise nach Jordanien und Israel auf. Damit verlässt zum ersten Mal seit 1814 ein amtierender Pontifex die Grenzen Italiens.
thumbnail
Die zionistische Terrororganisation Irgun verübt einen Bombenanschlag auf die britische Botschaft in Rom.

Musik

thumbnail
Carola gewinnt in Rom mit dem Lied Fangad av en stormvind für Schweden die 36. Auflage des Eurovision Song Contest.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2003

Film:
thumbnail
Gente di Roma, Regie: Ettore Scola

1991

Film:
thumbnail
Caro diario (Liebes Tagebuch), Regie: Nanni Moretti

1972

Film:
thumbnail
Fellinis Roma (Roma), Regie: Federico Fellini

1960

Film:
thumbnail
La dolce vita (dto.), Regie: Federico Fellini

Sport

thumbnail
bis 2. August: 13. Schwimmweltmeisterschaft in Rom
thumbnail
Am Freitag, dem 13. unterläuft dem finnischen Speerwerfer Tero Pitkämäki beim Leichtathletik-Meeting in Rom ein Fehler: Bei seinem dritten Versuch fliegt sein Speer viel zu weit nach links und trifft den französischen Weitspringer Salim Sdiri. Der Speer bohrt sich in seinen Rücken, als Sdiri zu einem Versuch anläuft. Sdiri zieht sich eine über 10 Zentimeter tiefe Wunde, sowie einen Nierenriss und ein Loch in der Lunge zu.
thumbnail
Gründung der ULEB in Rom.
thumbnail
bis 22. Juni: Die sechste Fußball-Europameisterschaft 1980 wird in Italien ausgetragen. Die Mannschaft der Bundesrepublik Deutschland wird Europameister durch ein 2:1 gegen Belgien in Rom.

Kunst & Kultur

2011

Kultur & Gesellschaft:
thumbnail
Papst Johannes Paul II. wird in Romseliggesprochen
Kultur:
thumbnail
Uraufführung der Oper Neither von Morton Feldman in Rom
Kultur:
thumbnail
Uraufführung der musikalischen Show Der langwierige Weg in die Wohnung der Natascha Ungeheuer von Hans Werner Henze in Rom
Kultur:
thumbnail
Uraufführung der Oper Il Dottor Antonio von Franco Alfano am Teatro dell'Opera in Rom.

1911

Kultur:
thumbnail
Das Denkmal Monumento Vittorio Emanuele II wird in Rom in Erinnerung an den 50. Jahrestag der Einigung Italiens eingeweiht.

Tagesgeschehen

thumbnail
Vatikanstadt: Letzte Generalaudienz von Papst Benedikt XVI. auf dem Petersplatz in Rom.
thumbnail
Rom/Italien: Das linke Parteienbündnis von Pier Luigi Bersani gewinnt die italienische Parlamentswahl.
thumbnail
Rom/Italien: Ministerpräsident Mario Monti erklärt aufgrund mangelnder Unterstützung durch das Parlament seinen Rücktritt.
thumbnail
Rom/Italien: Die Französin Mireille Ballestrazzi wird zur Präsidentin von Interpol gewählt.
thumbnail
Rom/Vatikanstadt: Papst Benedikt XVI. spricht im Rahmen einer feierlichen Zeremonie auf dem Petersplatz unter anderem die Deutsche Anna Schäffer, die deutschstämmige Nonne Marianne Cope sowie die Nordamerikanerin Kateri Tekakwitha heilig.

"Rom" in den Nachrichten