Ron Rifkin

Ron Rifkin (2004)
Lizenz: CC-BY-SA-2.0

Ron Rifkin (* 31. Oktober 1939 in New York City, New York als Saul M. Rifkin) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.



Leben




Ron Rifkin ist in unzähligen, meist kleineren Rollen in Film, Fernsehen und Theater in den USA aufgetreten. Durch sein markantes Gesicht und seine guten schauspielerischen Leistungen wurde er recht schnell bekannt. 1998 gewann er schließlich den Tony Award für die beste Nebenrolle in Cabaret. Besonders bekannt wurde er durch die Fernsehserie Alias, in der er die vielschichtige Rolle des Arvin Sloane verkörpert und durch seine Rolle als Saul Holden in Brothers & Sisters.

mehr zu "Ron Rifkin" in der Wikipedia: Ron Rifkin

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Ron Rifkin wird in New York City, New York geboren. Ron Rifkin, eigentlich Saul M. Rifkin, ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

thumbnail
Ron Rifkin ist heute 77 Jahre alt. Ron Rifkin ist im Sternzeichen Skorpion geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

2012

thumbnail
Film: Der Dieb der Worte (The Words)

2010

thumbnail
Film: Peep World

2002

thumbnail
Film: Alle lieben Oscar (Tadpole)

2002

thumbnail
Filmografie: Im Zeichen der Libelle (Dragonfly) ist ein Mystery-Film beziehungsweise ein Spielfilm mit psychologischen Fantasy-Elementen von Tom Shadyac, der im Jahr 2002 produziert wurde. Die Hauptrolle spielte Kevin Costner.

Stab:
Regie: Tom Shadyac
Drehbuch: Brandon Camp, David Seltzer, Mike Thompson
Produktion: Gary Barber, Roger Birnbaum, Michael Bostick, James D. Brubaker, Mark Johnson, Tom Shadyac
Musik: John Debney
Kamera: Dean Semler
Schnitt: Don Zimmerman

Besetzung: Kevin Costner, Susanna Thompson, Joe Morton, Ron Rifkin, Kathy Bates, Robert Bailey Jr., Jacob Smith, Jay Thomas, Lisa Banes, Matt Craven, Casey Biggs, Leslie Hope, Peter Hansen, Linda Hunt

"Ron Rifkin" in den Nachrichten