Rosemarie Nitribitt

Rosemarie Nitribitt, eigentlich: Rosalie Marie Auguste Nitribitt, (* 1. Februar 1933 in Düsseldorf; † vermutlich 29. Oktober 1957 in Frankfurt am Main) war eine Frankfurter Prostituierte, die ermordet wurde.

Die als Edelprostituierte bekannte Nitribitt erlangte durch ihren Tod in der Bundesrepublik der 1950er Jahre landesweite Berühmtheit. Später wurden über den Fall unter anderem ein Roman, mehrere Filme und ein Musical veröffentlicht. Das Verbrechen konnte von der Frankfurter Polizei nicht aufgeklärt werden.

mehr zu "Rosemarie Nitribitt" in der Wikipedia: Rosemarie Nitribitt

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Rosemarie Nitribitt, deutsche Prostituierte (* 1933)
Geboren:
thumbnail
Rosemarie Nitribitt, deutsche Prostituierte (+ 1957)

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Die Frankfurter Prostituierte Rosemarie Nitribitt wird ermordet in ihrer Wohnung aufgefunden. Dem Callgirl werden Beziehungen zu Prominenten in Wirtschaft und Politik nachgesagt.

Rezeption

2014

thumbnail
inszeniert der Regisseur und Schauspieler Milan Peschel Das Mädchen Rosemarie nach einer Adaption eines Romans von Erich Kuby.

2008

thumbnail
zeigte das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt am Main die Ausstellung «Alles über Rosemarie». (Broschüre)

2008

thumbnail
zeigt das Deutsche Filmmuseum in Frankfurt am Main die Ausstellung «Alles über Rosemarie» (Broschüre)

2008

thumbnail
wird der Fall Nitribitt in der Hörspielserie Offenbarung 23 als Grundlage für die 25. Folge Sex and Crime genommen.

2004

thumbnail
wurde das Musical Mädchen Rosemarie in Düsseldorf uraufgeführt.

"Rosemarie Nitribitt" in den Nachrichten