Rosneft

Die Zentrale von Rosneft am Ufer der Moskwa
Bild: NVO

Rosneft (russischРоснефть) ist ein russisches Mineralölunternehmen mit Stammsitz in Moskau. Das Unternehmen ist seit 2006 an der Börse notiert. Geschäftsführer des Ölkonzerns ist Igor Setschin, ehemaliger stellvertretender Leiter der russischen Präsidialadministration unter Wladimir Putin.

mehr zu "Rosneft" in der Wikipedia: Rosneft

Geboren & Gestorben

thumbnail
Geboren: Igor Iwanowitsch Setschin wird in Leningrad geboren. Igor Iwanowitsch Setschin ist ein russischer Politiker und Manager. Er war bis 2008 ein enger Berater des Präsidenten Wladimir Putin und stellvertretender Leiter der Präsidialverwaltung. Seit dem 12. Mai 2008 ist er Vize-Ministerpräsident der Regierung der Russischen Föderation, außerdem ist er Vorstandsvorsitzender des Mineralölkonzerns Rosneft.
thumbnail
Geboren: Sergei Michailowitsch Bogdantschikow wird in Bogdanowka bei Sewernoje, Oblast Orenburg geboren. Sergei Michailowitsch Bogdantschikow ist ein russischer Manager. Von 1998 bis 2010 war er Chef des staatlichen Ölkonzerns Rosneft.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1999

thumbnail
Gründung: BP Gelsenkirchen GmbH stellt die Mitarbeiter für die Ruhr Oel-Erdölraffinerien in Gelsenkirchen. Sie beschäftigt ca. 2.450 Mitarbeiter an den Standorten in Gelsenkirchen. Die Werke der Ruhr Oel in Gelsenkirchen-Scholven und Gelsenkirchen-Horst haben eine Gesamtfläche von etwa 360 ha und eine Produktionskapazität von 12,9 Mio. t/Jahr. Die Entfernung zwischen den Werken beträgt ca. 7? km. Die Betriebsanlagen sind im Besitz der Ruhr Oel, einem 50:50-Joint Venture der Mineralölkonzerne Deutsche BP AG (früher der VEBA Oel AG) und Rosneft. Den Betrieb leitet die BP Gelsenkirchen GmbH, eine Tochter der BP Refining & Petrochemicals GmbH (BP RP, 100%-ige Tochter der Deutschen BP).

Tagesgeschehen

thumbnail
Moskau/Russland. Die Regierung Putin erhält statt bisher 39 Prozent einen unbekannten Mehrheitsanteil am Gas-Monopolisten Gazprom, der das staatliche Ölunternehmen Rosneft übernimmt, die wiederum die "Baikalfinanzgruppe" erworben hat. Die wenige Tage zuvor gegründete Briefkastengesellschaft Baikalfinanzgruppe hatte am vergangenen Sonntag die von der Regierung zwangsversteigerte Yukos-Tochter Juganskneftegas unter dubiosen Umständen weit unter Wert erworben.

"Rosneft" in den Nachrichten