Rote Moschee

Die Rote Moschee (Urduلال مسجد Lal Masjid) ist eine sunnitische Moschee im Zentrum von Islamabad, der Hauptstadt Pakistans. Ihre Bezeichnung leitet sich von den roten Außenmauern und dem roten Innenbereich her.

Verantwortlich für den 1966 gegründeten zentralen Moschee-Bau war der Geistliche Maulana Abdullah. Die Geistlichen der Moschee werden vom pakistanischen Staat bezahlt.

mehr zu "Rote Moschee" in der Wikipedia: Rote Moschee

Geboren & Gestorben

Gestorben:
thumbnail
Abdul Rashid Ghazi stirbt in Islamabad, Pakistan. Abdul Rashid Ghazi war ein islamischer Geistlicher und radikaler Islamist. Er leitete die Lal Masjid Madrasa der Roten Moschee in Islamabad.

1964

Geboren:
thumbnail
Abdul Rashid Ghazi wird in Rojhan Mazari, Punjab geboren. Abdul Rashid Ghazi war ein islamischer Geistlicher und radikaler Islamist. Er leitete die Lal Masjid Madrasa der Roten Moschee in Islamabad.

Tagesgeschehen

thumbnail
Islamabad/Pakistan: Bei einem Selbstmordanschlag nahe der wieder eröffneten Roten Moschee in Islamabad sind nach Behördenangaben mindestens 14 Menschen getötet worden. Ziel des Anschlags waren Polizisten, die auf einem belebten Markt in der pakistanischen Hauptstadt aßen. Ein junger Mann ist auf die Beamten zugegangen und sprengte sich in die Luft.
thumbnail
Islamabad/Pakistan: Spezialeinheiten des pakistanischen Militärs erstürmen die seit Tagen von teilweise bewaffneten Koranschülern besetzt gehaltene Rote Moschee. Es gibt über 70 Todesopfer .
thumbnail
Islamabad/Pakistan: Die Kämpfe um die Rote Moschee zwischen den islamistischen Koranschülern und den pakistanischen Regierungstruppen verschärfen sich zunehmend. Die Taliban sind zum Märtyrertod bereit.

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Die Rote Moschee in Islamabad, Pakistan wird gestürmt.

"Rote Moschee" in den Nachrichten