Royal Borough of Kensington and Chelsea

Der Royal Borough of Kensington and Chelsea [ˈkɛnzɪŋtən ən ˈtʃɛlsi] ist ein Stadtbezirk von London und bildet den westlichen Rand der Innenstadt. Bei der Gründung der Verwaltungsregion Greater London im Jahr 1965 entstand er aus dem Metropolitan Borough of Kensington und dem Metropolitan Borough of Chelsea im ehemaligen County of London. Der Zusatz „Royal Borough“ (königliche Gemeinde) wurde verliehen, weil der Stadtteil Kensington einst königlicher Privatbesitz gewesen war.

Kensington and Chelsea ist die am dichtesten besiedelte und flächenmäßig kleinste Verwaltungseinheit Großbritanniens. Die Bevölkerung setzte sich 2008 zusammen aus 68,3 % Weißen, 10 % Asiaten, 6,6 % Schwarzen und 15,1 % Sonstigen (Stand: 2011). Der Bezirk ist über die Gesellschaft Kensington and Chelsea TMO unter anderem Träger von Sozialwohnungen, wie denen im Grenfell Tower, der im Juni 2017 ausbrannte.

mehr zu "Royal Borough of Kensington and Chelsea" in der Wikipedia: Royal Borough of Kensington and Chelsea

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Charles Crichton stirbt in South Kensington, London, England. Charles Ainslie Crichton war ein britischer Filmregisseur, Cutter, Drehbuchautor und Produzent.
thumbnail
Geboren: Dakota Blue Richards wird in South Kensington, London geboren. Dakota Blue Richards ist eine britische Schauspielerin. Bekanntheit erlangte sie durch ihre Rolle im Film Der Goldene Kompass, einer Adaption des gleichnamigen Romans aus Philip Pullmans His-Dark-Materials-Trilogie, in dem sie die Hauptperson Lyra Belacqua verkörpert. Der Film lief am 6. Dezember 2007 in deutschen Kinos an. Richards spielt in der britischen Fernsehserie Skins – Hautnah seit der fünften Staffel, die im Januar 2011 begann, die Rolle von Franky Fitzgerald, einer androgynen Außenseiterin.
thumbnail
Gestorben: Rory McEwen stirbt in South Kensington, London, England. Roderick „Rory“ McEwen war ein schottischer Maler und Folkmusiker.
thumbnail
Gestorben: Clementine Churchill stirbt in Knightsbridge, London. Clementine Ogilvy Churchill, Baroness Spencer-Churchill, geborene Clementine Ogilvy Hozier, war die Ehefrau des britischen Premierministers Winston Churchill.
thumbnail
Gestorben: Alfred James Wilmott stirbt in South Kensington, London. Alfred James Wilmott war ein englischer Botaniker. Sein offizielles botanisches Autorenkürzel lautet „Wilmott“; früher war auch das Kürzel „Wilm.“ in Gebrauch.

Wirtschaft

thumbnail
In London findet bei den Gärten der Royal Horticultural Society in South Kensington nach 11 Jahren neuerlich eine Weltausstellung statt. Die Great London Exposition dauert bis zum 1. November. Veranstalterin ist die Royal Society of Arts, Manufactures and Trade.

Gründungen, Ersturkundliche Erwähnungen & Auflösungen

1921

Gründung:
thumbnail
Die Magnetic Car Co. Ltd. war ein britischer Automobilhersteller in Chelsea (London). 1921–1925 wurden dort Fahrzeuge der oberen Mittelklasse gebaut.

Partnerstädte

1970

thumbnail
Vereinigtes Konigreich Royal Borough of Kensington and Chelsea, Großbritannien, seit (Cannes)

"Royal Borough of Kensington and Chelsea" in den Nachrichten