Royal Institute of British Architects

Das Royal Institute of British Architects (kurz RIBA, deutsch Königliches Institut Britischer Architekten) ist eine Standesvertretung britischer Architekten mit Sitz in London. Es ist vergleichbar mit den deutschen Architektenkammern. Das RIBA hat weltweit mehr als 40.000 Mitglieder. Zugelassene Architekten dürfen den Namenszusatz RIBA verwenden, ehemalige Fellows tragen den Titel FRIBA.



Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gegründet wurde die Einrichtung 1834 unter dem Namen Institute of British Architects in London. Gründungsmitglieder waren bekannte Architekten wie Philip Hardwick, Thomas Allom, William Donthorne, Thomas Leverton Donaldson und John Buonarotti Papworth. 1837 wurde das Institut als Royal Charter anerkannt und bekam die Bezeichnung Royal Institute of British Architects in London. Seit 1848 wird jährlich die Royal Gold Medal verliehen. 1892 wurde schließlich die Referenz zu London aus dem Namen entfernt.



Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Royal Institute of British Architects (kurz RIBA, deutsch Königliches Institut Britischer Architekten) ist eine Standesvertretung britischer Architekten mit Sitz in London. Es ist vergleichbar mit den deutschen Architektenkammern. Das RIBA hat weltweit mehr als 40.000 Mitglieder. Zugelassene Architekten dürfen den Namenszusatz RIBA verwenden, ehemalige Fellows tragen den Titel FRIBA.

mehr zu "Royal Institute of British Architects" in der Wikipedia: Royal Institute of British Architects

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Colin St. John Wilson stirbt. Sir Colin Alexander St. John „Sandy“ Wilson, FRIBA, RA war ein britischer Architekt, Dozent und Autor. Als sein bekanntestes Bauwerk gilt die British Library, für die er 30 Jahre lang plante.
thumbnail
Gestorben: Cedric Price stirbt. Cedric PriceFRIBA war ein englischer Architekt sowie einflussreicher Lehrer und Autor über Architektur.
thumbnail
Gestorben: Ove Arup stirbt in London. Sir Ove Nyquist Arup CBE, RA MICE, MIStructE war ein britisch-dänisch-norwegischer Ingenieur, Tragwerksplaner, Theoretiker und Gründer des weltweit operierenden Ingenieurbüros Arup. Er gilt als einer der bedeutendsten Ingenieure des 20. Jahrhunderts. Ove Arup kombinierte philosophische und künstlerische Aspekte mit der praktischen Ausführung und erfüllte eine Brückenfunktion zwischen den ästhetischen und baulichen Aspekten in der Bauplanung. Er gehört zu den wenigen Ingenieuren, die den Architekturpreis Royal Gold Medal der Royal Institute of British Architects erhielten und Mitglied der Architekten-Denkfabrik MARS Group waren. Internationale Bekanntheit erlangte er vor allem durch seine Beteiligung als Ingenieur an dem Opernhaus von Sydney.
thumbnail
Gestorben: Richard Llewelyn-Davies, Baron Llewelyn-Davies stirbt. Richard Llewelyn-Davies, Baron Llewelyn-Davies, of Hastoe in the County of Hertfordshire FRIBA war ein britischer Architekt und Stadtplaner, der 1964 als Life Peer aufgrund des Life Peerages Act 1958 Mitglied des House of Lords wurde und der als „der intellektuelle Führer des ‚wissenschaftlichen Flügels‘ englischer Architekten“ galt.
thumbnail
Gestorben: William Holford, Baron Holford stirbt in London, England. William Graham Holford, Baron Holford FRIBA war ein britischer Architekt, Stadtplaner und Hochschullehrer, der 1965 als Life Peer aufgrund des Life Peerages Act 1958 Mitglied des House of Lords wurde.

Sport

1938

Trainerstation:
thumbnail
1938 bis 1941: Krefelder EV Spielertrainer (Frank Schwinghammer)

Mitgliedschaften

1986

Mitgliedschaft:
thumbnail
Ehrenmitglied (Honorary Fellow) des Royal Institute of British Architects RIBA (Kishō Kurokawa)

Internationale Orgeltagungen

1993

thumbnail
Berlin (Gesellschaft der Orgelfreunde)

Unternehmen und Produkte

2002

thumbnail
Housing Design Award des Royal Institute of British Architects in GB sowie (Huf Haus)

Kunst & Kultur

2009

Einzelausstellung:
thumbnail
Royal Institute of British Architects, London, UK, "Valerio Olgiati"

1996

Ausstellung:
thumbnail
Urban Islands. Architectural Works of Mario Bellini, 1985–1995, Royal Institute of British Architects, London

1996

Ausstellung:
thumbnail
Urban Islands. Architectural Works of Mario Bellini, 1985-1995, Royal Institute of British Architects, London

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Ehrung:
thumbnail
Royal Gold Medal des Royal Institute of British Architects (Peter Zumthor)

2010

Ehrung:
thumbnail
Honorary Fellow, RIBA (Rolf Fehlbaum)

2009

Ehrung:
thumbnail
Ehrenmitglied des Royal Institute of British Architects, London (Valerio Olgiati)

2006

Architektur > Ehrung:
thumbnail
Royal Institute of British Architects RIBA European Awards (Museum Frieder Burda)

2005

Ehrung:
thumbnail
RIBARoyal Gold Medal (Toyo Ito)

"Royal Institute of British Architects" in den Nachrichten