Royal Victorian Order

Der Royal Victorian Order (Dt.: Victoria-Orden) ist ein britischer Hausorden, der am 21. April 1896 durch Königin Victoria gestiftet wurde und mit dem Personen ausgezeichnet werden, die britischen Monarchen oder einem Mitglied der königlichen Familie persönlich gedient haben. Dies sind zumeist Mitglieder des königlichen Haushalts und Hofstaates, aber auch Familienmitglieder, Angehörige der Streitkräfte und britische Diplomaten, die einen Staatsbesuch organisiert haben. Eine Verleihung an Ausländer ist ebenso möglich.

Anders als die meisten anderen Orden und Ehrenzeichen des Vereinigten Königreichs wird der Royal Victorian Order nicht aufgrund einer Nominierung durch den Premierminister vergeben, sondern das Recht zur Vergabe obliegt ausschließlich dem regierenden Monarchen.

mehr zu "Royal Victorian Order" in der Wikipedia: Royal Victorian Order

Rundfunk, Film & Fernsehen

1965

Film:
thumbnail
Thursday Theatre (Dolly Read)

Ehrentitel

1971

thumbnail
Knight Commander of the Royal Victorian Order (Robin Woods)

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2006

Biografie:
thumbnail
Commander of the Royal Victorian Order. (John Landy)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Titel und Orden > Orden:
thumbnail
Commander des Royal Victorian Order (Gerald Cavendish Grosvenor, 6. Duke of Westminster)

2011

Ehrung:
thumbnail
Royal Victorian Order (Malcolm McCusker)

2006

Ehrung:
thumbnail
Royal Victorian Order (Marie Bashir)

2002

Ehrung:
thumbnail
Commander des Royal Victorian Order (CVO) (John Simmonds)

2002

Ehrung:
thumbnail
Royal Victorian Order (MVO) für seine Beteiligung am goldenen Thronjubiläum der Königin (Mark Fisher)

"Royal Victorian Order" in den Nachrichten