Rubbeldiekatz

Bekam seine Rolle auf den Leib geschrieben: Hauptdarsteller Matthias Schweighöfer.
Bild:

Kulisse im Film: das Hamburger Jenisch-Haus fungierte als Berliner Nobelhotel.
Bild:

Rubbeldiekatz ist eine deutsche Travestiekomödie von Detlev Buck aus dem Jahr 2011. Die Produktion beruht auf einem gemeinsamen Drehbuch Bucks und der Autorin Anika Decker und handelt von dem Berliner Nachwuchsschauspieler Alexander Honk, gespielt von Matthias Schweighöfer, der sich auf der Suche nach dem großen Durchbruch als Frau verkleidet, um in einem NS-Film mitwirken zu können, und sich dabei ausgerechnet in seine Kollegin, die erfolgreiche Schauspielerin Sarah Voss (Alexandra Maria Lara), verliebt. In weiteren Rollen sind unter anderem Detlev Buck, Maximilian Brückner, Denis Moschitto, Max von Thun, Max Giermann und Sunnyi Melles zu sehen.

Die gemeinsame Produktion von Universal Pictures International, Film1 und Boje Buck wurde zwischen Januar und Februar 2011 in Berlin, Babelsberg, Hamburg sowie Sankt Peter-Ording gedreht und feierte am 15. Dezember des Jahres Kinostart in Deutschland, wo die Komödie auf Platz drei der Kinocharts einstieg. Mit einem Einspielergebnis von rund 14,5 Millionen Euro und über einer Million Zuschauern bis Jahresende konnte sich die Komödie unter den zehn erfolgreichsten deutschen Produktionen des Jahres 2011 platzieren.

mehr zu "Rubbeldiekatz" in der Wikipedia: Rubbeldiekatz

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2011

Werk > Film:
thumbnail
Rubbeldiekatz (Max Giermann)

Rundfunk, Film & Fernsehen

2011

Film:
thumbnail
Rubbeldiekatz (Denis Moschitto)

2011

Film:
thumbnail
Rubbeldiekatz (Eva Padberg)

2011

Film:
thumbnail
Rubbeldiekatz (Hans Löw)

2011

Film:
thumbnail
Rubbeldiekatz (Co-Produzent) (Claus Boje)

2011

Film:
thumbnail
Rubbeldiekatz (Anika Decker)

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2012

Ehrung:
thumbnail
Romy für bestes Buch Kinofilm Rubbeldiekatz (Detlev Buck)

"Rubbeldiekatz" in den Nachrichten