Rudolf Kimmina

Rudolf Kimmina (* 28. Mai 1944 in Freckenhorst) ist ein deutscher Maler.



Leben




Rudolf Kimmina wurde als Sohn des Gerichtsassessors Rudolf Kimmina in Freckenhorst geboren. Er lebt als freier Maler in Herzebrock-Clarholz, Westfalen und in Neringa, Ortsteil Preila auf der Kurischen Nehrung.Nach dem Besuch des Gymnasium Laurentianum in Warendorf erfolgte von 1963 bis 1968 ein Studium an der Werkkunstschule in Münster nach den Grundlagen des Bauhauses u.a. bei Emil Bert Hartwig. In der Folgezeit arbeitete er neben der Tätigkeit als Maler vor allem als Kunsterzieher unter anderem 1974 - 2004 am Thomas-Morus Gymnasium in Oelde. Seit 2004 ist er ausschließlich als freier Maler tätig vor allem im mittel- und im osteuropäischen Raum. Rudolf Kimmina ist Mitglied der Künstlergilde Esslingen, Baden-Württemberg.

mehr zu "Rudolf Kimmina" in der Wikipedia: Rudolf Kimmina

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Rudolf Kimmina wird in Freckenhorst geboren. Rudolf Kimmina ist ein deutscher Maler.

thumbnail
Rudolf Kimmina ist heute 72 Jahre alt. Rudolf Kimmina ist im Sternzeichen Zwilling geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2002

Auszeichnungen, Ehrungen, Preise:
thumbnail
Kulturpreis der Landsmannschaft Ostpreußen für Bildende Kunst

1989

Auszeichnungen, Ehrungen, Preise:
thumbnail
Kulturpreis der Stiftung Deutsch Krone

Kunst & Kultur

2008

Ausstellung:
thumbnail
Perkuno Namai in Kaunas, Litauen

2005

Ausstellung:
thumbnail
Sejny/Polen

2004

Ausstellung:
thumbnail
Heiligegeestkapel in Steenwijkerland, Niederlande

2002

Ausstellung:
thumbnail
Neue Messehallen Leipzig

2000


Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2010

Veröffentlichungen:
thumbnail
Begründungen - Caspar Ritter von Zumbusch und der Von-Zumbusch Kunstpreis in: Herzebrock - Verlag für Regionalgeschichte, ISBN 978-3-89534-860-0

2004

Veröffentlichungen:
thumbnail
Enciklopedija Mazozios Lietuvos, band 2

1994

Veröffentlichungen:
thumbnail
Kimmina - Ansichten; Edition Elbracht Gütersloh

"Rudolf Kimmina" in den Nachrichten