Rudolf von Bennigsen (Politiker)

Rudolf von Bennigsen (* 10. Juli 1824 in Lüneburg; † 7. August 1902 auf Gut Bennigsen bei Springe) war ein liberaler deutscher Politiker im 19. Jahrhundert. Als Abgeordneter begleitete er den Prozess der Reichseinigung und arbeitete mit Otto von Bismarck zusammen. Dies wurde von den einen als pragmatischer Umgang mit den Realitäten, von anderen als Verrat an der liberalen Sache gesehen. Bennigsen gehörte zu den Liberalen, die sich 1867 für die Indemnitätsvorlage aussprachen. In der Folge gehörte er zu den Gründern der Nationalliberalen Partei.

mehr zu "Rudolf von Bennigsen (Politiker)" in der Wikipedia: Rudolf von Bennigsen (Politiker)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Rudolf von Bennigsen (Politiker) stirbt auf seinem Gut Bennigsen bei Springe. Karl Wilhelm Rudolf von Bennigsen war ein liberaler deutscher Politiker im 19.? Jahrhundert. Als Abgeordneter begleitete er den Prozess der Reichseinigung und arbeitete mit Otto von Bismarck zusammen. Dies wurde von den einen als pragmatischer Umgang mit den Realitäten, von anderen als Verrat an der liberalen Sache gesehen. Bennigsen gehörte zu den Liberalen, die sich 1867 zugunsten der Indemnitätsvorlage (die Bismarcks Verhalten im preußischen Verfassungskonflikt entschuldigte) aussprachen und in der Folge die Nationalliberale Partei gründeten.
thumbnail
Geboren: Rudolf von Bennigsen (Politiker) wird in Lüneburg geboren. Karl Wilhelm Rudolf von Bennigsen war ein liberaler deutscher Politiker im 19.? Jahrhundert. Als Abgeordneter begleitete er den Prozess der Reichseinigung und arbeitete mit Otto von Bismarck zusammen. Dies wurde von den einen als pragmatischer Umgang mit den Realitäten, von anderen als Verrat an der liberalen Sache gesehen. Bennigsen gehörte zu den Liberalen, die sich 1867 zugunsten der Indemnitätsvorlage (die Bismarcks Verhalten im preußischen Verfassungskonflikt entschuldigte) aussprachen und in der Folge die Nationalliberale Partei gründeten.

thumbnail
Rudolf von Bennigsen (Politiker) starb im Alter von 78 Jahren. Rudolf von Bennigsen (Politiker) war im Sternzeichen Krebs geboren.

Erfolge, Titel, Orden & Ehrungen

2005

thumbnail
Ehrung: übernahm der RvB-Verein die Betreuung der Bennigser Zweigstelle der Springer Stadtbibliothek mit ehrenamtlichen Kräften. Seitdem heißt sie Rudolf-von-Bennigsen-Bibliothek.

2002

thumbnail
Ehrung: gründete sich der Förderverein Rudolf von Bennigsen (kurz: RvB-Verein) mit Sitz in Bennigsen. Das Vereinsziel, im Dorf Bennigsen ein Denkmal des Politikers zu schaffen, wurde im Jahr darauf erreicht. Die Porträtbüste schuf der Springer Künstler Heiko Prodlik-Olbrich.

1932

thumbnail
Ehrung: benannte der Rosenzüchter Peter Lambert eine cremefarbene Kletterrose nach Bennigsen.

1903

thumbnail
Ehrung: wurde in Berlin-Friedenau die Bennigsenstraße und später in Hamburg-Harburg eine Straße gleichen Namens nach dem Politiker benannt.

1894

thumbnail
Ehrung: Ernennung zum Ehrenbürger Hannovers am 10. Juli

"Rudolf von Bennigsen (Politiker)" in den Nachrichten