Rudolph Fentz

Rudolph Fentz (* 1847; † Juni 1950 in New York City; auch Rudolf Fenz) ist der fiktive zentrale Charakter einer modernen Sage.

mehr zu "Rudolph Fentz" in der Wikipedia: Rudolph Fentz

Rundfunk, Film & Fernsehen

2010

thumbnail
Film: 22: 43 -Das Schicksal hat einen Plan, auf internationalen Festivals auch einfach nur 22: 43, ist ein österreichischer Low-Budget-Film des bayrischen Jungregisseurs Markus Hautz, der für den Film das Drehbuch schrieb sowie als Ausführender Produzent in Erscheinung trat. Der Film basiert auf der Urban Legend des Rudolph Fentz. Seine Weltpremiere hatte der Film im Dezember 2010 auf dem Anchorage International Film Festival in Alaska, die Europapremiere folgte auf dem Filmfestival Max Ophüls Preis im Januar des darauffolgenden Jahres. Weitere Festivals folgten im Laufe der Zeit, wobei der Film und seine Mitwirkenden mehrfach nominiert und zum Teil auch ausgezeichnet wurden.

Stab:
Regie: Markus Hautz
Drehbuch: Markus Hautz
Produktion: Markus Hautz Markus Edelmann Manuela Posch Veronika Thajer
Musik: Ingo P. Stefans
Kamera: Markus Edelmann
Schnitt: Markus Edelmann

Besetzung: Martin Loos, Anton Nouri, Laila Alina Reischer, Silvia Schantl, Theresa Sophie Albert, Christian Böhm, Peter Gulan, Johann Bednar, Michael-Joachim Heiss, Otto Jankovich, Stefano Marcello, Rainer Obkircher, Jörg Reifmesser, Dietmar Voigt

"Rudolph Fentz" in den Nachrichten