Ruhrdeutsch

Als ruhrdeutsch wird der mündliche Sprachgebrauch im Ruhrgebiet bezeichnet (in der Region auch Pott bzw. Ruhrpott, ruhrpöttisch oder Kumpelsprache genannt). Die meisten Sprachwissenschaftler stufen es als Regiolekt und als Übergangssprache ein. Es handelt sich um eine am Ende des 19. Jahrhunderts entstandene Varietät des Hochdeutschen. Sie weist Einflüsse (Substrat) der alten niederdeutschen Mundarten am Niederrhein und in Westfalen auf. Diese Einflüsse betreffen den Satzbau, den Wortschatz und die Lautung. Hinzu kamen geringe Einflüsse der slawischsprachigen Arbeitsmigranten aus Oberschlesien, Masuren, Polen und Slowenien sowie aus dem Rotwelschen. Auch einzelne Übernahmen aus den angrenzenden ripuarischen und limburgischen Sprachen sind darin verankert.

mehr zu "Ruhrdeutsch" in der Wikipedia: Ruhrdeutsch

Musik

1973

Bekannte Kabarettisten und Schauspieler > In der Musik:
thumbnail
Erwin Weiss („Ährwin“): „Dat muss doch auch mal sein“ („Wenn dich dein Mäusken beisst“)

1970

Bekannte Kabarettisten und Schauspieler > In der Musik:
thumbnail
Tana Schanzara: „Vadda, aufstehn …“

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Erwin Weiss (Sänger) stirbt in Dortmund. Erwin „Ährwin“ Weiss war ein deutscher Sänger aus dem Ruhrgebiet, der auf Ruhrdeutsch sang.
thumbnail
Geboren: Uwe Lyko wird in Duisburg-Neumühl geboren. Uwe Karl Heinrich Lyko ist ein deutscher Kabarettist, Komiker und Autor. Lykos Alter Ego ist die Figur des ewig auf Ruhrdeutsch schimpfenden und nörgelnden Rentners Herbert Knebel aus Essen-Altenessen, die er auf der Bühne und in vielen Fernsehauftritten verkörpert.
thumbnail
Geboren: Erwin Weiss (Sänger) wird in Castrop-Rauxel geboren. Erwin „Ährwin“ Weiss war ein deutscher Sänger aus dem Ruhrgebiet, der auf Ruhrdeutsch sang.

"Ruhrdeutsch" in den Nachrichten