Russisch-Österreichischer Türkenkrieg (1787–1792)

Ursache des Zweiten Russisch-Österreichischen Türkenkriegs von 1787–1792 war die Annexion der Krim durch Katharina II. Nachdem die russische Kaiserin den Ausbruch der Feindseligkeiten mit dem Osmanischen Reich provoziert hatte, gelang es ihr, einen Großteil der Kriegslasten ihrem Verbündeten Kaiser Joseph II. aufzubürden. Dessen allzu defensive Kriegführung führte zu schweren Verlusten. Später operierten die Armeen der verbündeten Kaiserhöfe erfolgreicher. Doch erwies sich Katharinas Kriegsziel, das Osmanische Reich zu zerschlagen, als unrealistisch. Österreich wurde von Preußen zum Ausscheiden aus dem Krieg und zur Rückgabe seiner Eroberungen gezwungen.

mehr zu "Russisch-Österreichischer Türkenkrieg (1787–1792)" in der Wikipedia: Russisch-Österreichischer Türkenkrieg (1787–1792)

Geboren & Gestorben

1788

Gestorben:
thumbnail
Koča Anđelković stirbt in Tekija. Koča Anđelković war ein serbischer Freischärlerführer im österreichisch-türkischen Krieg 1788-1791.

1755

Geboren:
thumbnail
Koča Anđelković wird in Jagodina geboren. Koča Anđelković war ein serbischer Freischärlerführer im österreichisch-türkischen Krieg 1788-1791.

Europa

thumbnail
Österreich tritt in den bestehenden 6. Russischen Türkenkrieg ein und macht ihn so zum 8. Österreichischen Türkenkrieg, siehe Russisch-Österreichischer Türkenkrieg (1787–1792).
Weitere Ereignisse in Europa:
thumbnail
Die Türkei erklärt Russland den Krieg. Der Russisch-Österreichische Türkenkrieg beginnt.

Einsatz der habsburgischen kaiserlichen Armee

1790

thumbnail
Russisch-Österreichischer Türkenkrieg (1787–1792) Feldzüge 1788 (Kaiserliche Armee (HRR))

Politik & Weltgeschehen

1791

thumbnail
Ereignisse > Politik und Weltgeschehen: Auf dem eben fertiggestellten Schloss Pillnitz in Pillnitz bei Dresden treffen einander Kaiser Leopold II. und der preußische König Friedrich Wilhelm II. Bei der dreitägigen Fürstenzusammenkunft geht es vor allem um die „polnische Frage“, die Beendigung des Russisch-Österreichischen Türkenkrieges, und – auf Drängen französischer Emigranten – auch um die Französische Revolution. (25. August)
thumbnail
Russisch-Österreichischer Türkenkrieg (1787–1792): General Alexander Wassiljewitsch Suworow erobert mit seinen russischen Truppen im Russisch-Türkischen Krieg die starke Festung Ismajil des Osmanischen Reichs im späteren Bessarabien. Kaiserin Katharina II. stiftet daraufhin den Verdienstorden Kreuz von Ismail.
thumbnail
Osmanisches Reich / Türkenkrieg: Nicolae Mavrogheni, Fürst der Walachei, flieht während des Russisch-Österreichischen Türkenkrieges mit seiner Armee aus Bukarest. Am 10. November wird die Stadt von den Österreichern eingenommen.

"Russisch-Österreichischer Türkenkrieg (1787–1792)" in den Nachrichten