Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Anna Anderson stirbt in Charlottesville, Virginia. Anastasia Manahan, besser bekannt unter dem Namen Anna Anderson, wurde berühmt durch die bis zu ihrem Lebensende aufrechterhaltene Behauptung, Anastasia Romanowa (1901–1918) zu sein, die Tochter des letzten russischen Zaren Nikolaus? II. Sie gab an, am 17. Juli 1918 als einzige die Ermordung der Zarenfamilie durch die Bolschewiki im Zuge der Russischen Revolution überlebt zu haben. Weitere Namen, unter denen sie bekannt wurde, waren Anna Tschaikowsky (so nannte sie sich zunächst selbst) und Franziska Schanzkowska (transkribiert auch Schanzkowsky bzw. Tschanskowsky, Czenstkowski), ihr mutmaßlich wirklicher Name.
thumbnail
Gestorben: Anastassi Andrejewitsch Wonsjazki stirbt in Saint Petersburg, Florida. Anastassi Andrejewitsch Wonsjazki war ein russischer, nach den Revolutionen von 1917 in die USA emigrierter faschistischer Politiker. Er erlangte als Angeklagter eines Spionageprozesses 1942 Bekanntheit.
thumbnail
Gestorben: Michail Dmitrijewitsch Bontsch-Brujewitsch wird.? Februarjul./ 8.? März? 1870 greg. in Moskau. Michail Dmitrijewitsch Bontsch-Brujewitsch war ein Generalleutnant der russischen Armee während der Russischen Revolution.
thumbnail
Gestorben: Georgi Leonidowitsch Pjatakow stirbt in Moskau. Georgi Leonidowitsch Pjatakow (russisch? Георгий Леонидович Пятаков, ), auch Juri Leonidowitsch Pjatakow;, war ein russischer Revolutionär und sowjetischer Staatsmann.
thumbnail
Gestorben: Anatoli Wassiljewitsch Lunatscharski stirbt in Menton, Frankreich. Anatoli Wassiljewitsch Lunatscharski war im nachrevolutionären Russland Volkskommissar für das Bildungswesen (NARKOMPROS). 1917 von Lenin in diese Funktion berufen, hatte er das Amt bis 1929 inne. Er gilt als einer der bedeutendsten marxistischen Kulturpolitiker.

Politik & Weltgeschehen

1905

Streikbewegungen, Aufstände und Revolutionen (Chronologie) > Moderne:
thumbnail
Russische Revolution (Klassenkampf)

Darstellung in verschiedenen Medien > Roman

2008

thumbnail
In Christian Krachts alternativweltgeschichtlichem Roman Ich werde hier sein im Sonnenschein und im Schatten ist das Tunguska-Ereignis Auslöser für den Wendepunkt der parahistorischen Handlung, da Lenin nicht aus der Schweiz in das durch das Ereignis verstrahlte Russland zurückkehrt, um die Russische Revolution herbeizuführen, sondern stattdessen die Schweiz zu einer sozialistischen Sowjetrepublik umfunktioniert.

"Russische Revolution" in den Nachrichten