Russische Staatsbibliothek

Die Russische Staatsbibliothek (RSB; russischРоссийская государственная библиотека, translit.: Rossijskaja gosudarstvennaja biblioteka, ehemals Lenin-Bibliothek) in Moskau ist neben der Russischen Nationalbibliothek und der Bibliothek des Präsidenten B. N. Jelzin in Sankt Petersburg eine der drei Nationalbibliotheken der Russischen Föderation. Sie ist eine der größten Bibliotheken der Welt.



Geschichte




Die Bibliothek wurde am 1. Juli 1862 als Moskaus erste gebührenfreie und öffentliche Bibliothek mit dem Namen Bibliothek des Öffentlichen Museums Moskaus und des Rumjanzew-Museums oder kurz Rumjanzew-Bibliothek im Paschkow-Haus (Дом Пашкова) begründet. 1925 wurde sie zur Nationalbibliothek der UdSSR und hieß von 1925 bis 1945 schlicht Leninbibliothek. Von Anfang der 1930er Jahre bis ca. 1960 erhielt die Bibliothek auf einem Nachbargrundstück einen Neubau. Von 1945 bis 1992 trug sie den Namen Staatliche Leninbibliothek der UdSSR und war mit 200.000 Nutzern pro Jahr die am häufigsten besuchte Bibliothek weltweit. 1992 erhielt sie ihren heutigen Namen. Zwischen 1922 und 1991 wurde wenigstens ein Exemplar jedes in der Sowjetunion verlegten Buches in der Bibliothek hinterlegt. Heute erhält die Bibliothek ein Pflichtexemplar jedes in Russland herausgegebenen Buches.Nach dem Tod des ehemaligen russischen und ersten postsowjetischen Präsidenten Jelzin kündigte sein Nachfolger Putin Ende April 2007 an, eine neue Bibliothek als alles verbindenden Knotenpunkt des russischen Bibliothekswesens zu errichten, ursprünglich vorgesehener Standort war der des abgetragenen Hotels Rossija. Diese Bibliothek des Präsidenten B. N. Jelzin wurde 2009 in St. Petersburg als dritte Nationalbibliothek der Russischen Föderation eröffnet.Am Haupteingang der Bibliothek steht ein Denkmal für Fjodor Dostojewski.

mehr zu "Russische Staatsbibliothek" in der Wikipedia: Russische Staatsbibliothek

Geboren & Gestorben

1883

thumbnail
Gestorben: Konstantin Andrejanowitsch Skatschkow stirbt. Konstantin Andrejanowitsch Skatschkow war ein russischer Diplomat und Sinologe. Seine Sammlung chinesischer Bücher und Manuskripte, die er in China erwarb, bildete den Grundstock der Sammlung der Russischen Staatsbibliothek (Lenin-Bibliothek).

1821

thumbnail
Geboren: Konstantin Andrejanowitsch Skatschkow wird geboren. Konstantin Andrejanowitsch Skatschkow war ein russischer Diplomat und Sinologe. Seine Sammlung chinesischer Bücher und Manuskripte, die er in China erwarb, bildete den Grundstock der Sammlung der Russischen Staatsbibliothek (Lenin-Bibliothek).

R > Russland?Russland

1997

thumbnail
– Das Evangelium von Archangelsk von 1092 (????????????? ?????????), Russische Staatsbibliothek, Moskau (Weltdokumentenerbe)

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Die Russische Staatsbibliothek wird als Moskaus erste gebührenfreie und öffentliche Bibliothek unter dem Namen Bibliothek des Öffentlichen Museums Moskaus und des Rumjanzew-Museums oder kurz Rumjanzew-Bibliothek im Paschkow-Haus begründet.

"Russische Staatsbibliothek" in den Nachrichten