Ruth Ford

Ruth Elizabeth Ford (* 7. Juli 1911 in Brookhaven, Mississippi; † 12. August 2009 in New York City, New York) war eine US-amerikanische Schauspielerin. Ihr Bruder war der amerikanische Dichter, Künstler und Filmemacher Charles Henri Ford, der als der „prominenteste Surrealist Amerikas“ bezeichnet wurde.

mehr zu "Ruth Ford" in der Wikipedia: Ruth Ford

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Ruth Ford stirbt in New York City, New York. Ruth Elizabeth Ford war eine US-amerikanische Schauspielerin. Ihr Bruder war der amerikanische Dichter, Künstler und Filmemacher Charles Henri Ford, der als der „prominenteste Surrealist Amerikas“ bezeichnet wurde.
thumbnail
Geboren: Ruth Ford wird in Brookhaven, Mississippi geboren. Ruth Elizabeth Ford war eine US-amerikanische Schauspielerin. Ihr Bruder war der amerikanische Dichter, Künstler und Filmemacher Charles Henri Ford, der als der „prominenteste Surrealist Amerikas“ bezeichnet wurde.

thumbnail
Ruth Ford starb im Alter von 98 Jahren. Ruth Ford wäre heute 107 Jahre alt. Ruth Ford war im Sternzeichen Krebs geboren.

Rundfunk, Film & Fernsehen

1985

thumbnail
Film: Der nackte Wahnsinn (Too Scared to Scream)

1971

thumbnail
Film: 7254

1946

thumbnail
Film: Weißer Oleander (Dragonwyck)

1944

thumbnail
Film: Wilson ist ein US-amerikanischer Spielfilm aus dem Jahre 1944. Der Film erzählt die Lebensgeschichte des US-Präsidenten Woodrow Wilson.

Stab:
Regie: Henry King
Drehbuch: Lamar Trotti
Produktion: Darryl F. Zanuck /Twentieth Century Fox
Musik: Alfred Newman
Kamera: Leon Shamroy
Schnitt: Barbara McLean

Besetzung: Alexander Knox, Charles Coburn, Geraldine Fitzgerald, Thomas Mitchell, Cedric Hardwicke, Ruth Nelson, Vincent Price, William Eythe, Mary Anderson, Ruth Ford, Sidney Blackmer, Madeleine Forbes, Stanley Ridges, Marcel Dalio, Edwin Maxwell

1944

thumbnail
Film: Schlüssel zum Himmelreich (Originaltitel The Keys of the Kingdom) ist eine US-amerikanische Literaturverfilmung unter der Regie von John M. Stahl. Die Hauptrollen sind besetzt mit Gregory Peck, Thomas Mitchell, Vincent Price und Rose Stradner. Die Vorlage für das Drehbuch bildet Archibald Joseph Cronins gleichnamiger Roman, der in Deutschland unter dem Titel Die Schlüssel zum Königreich erschienen ist.

Stab:
Regie: John M. Stahl
Drehbuch: Joseph L. Mankiewicz Nunnally Johnson Vorlage: Archibald Joseph Cronin
Produktion: Joseph L. Mankiewicz
Musik: Alfred Newman
Kamera: Arthur Miller
Schnitt: James B. Clark

Besetzung: Gregory Peck, Thomas Mitchell, Vincent Price, Rosa Stradner, Roddy McDowall, Edmund Gwenn, Cedric Hardwicke, Peggy Ann Garner, Jane Ball, James Gleason, Anne Revere, Ruth Nelson, Benson Fong, Leonard Strong, Philip Ahn, Arthur Shields, Edith Barrett, Sara Allgood, Richard Loo, Ruth Ford, Kevin O’Shea, H. T. Tsiang, Si-Lan Chen, Eunice Soo-Hoo

"Ruth Ford" in den Nachrichten