São Tomé und Príncipe

São Tomé und Príncipe, portugiesisch „São Tomé e Príncipe“ [sɐ̃w̃ tuˈmɛ i ˈpɾĩsɨpɨ], ist ein Inselstaat im Golf von Guinea, etwa 200 km vor der Küste Afrikas westlich vor Äquatorialguinea und Gabun. Die Insel São Tomé ist nach dem Heiligen Thomas benannt; Príncipe ist die „Insel des Prinzen“ (oder: des „Fürsten“).

mehr zu "São Tomé und Príncipe" in der Wikipedia: São Tomé und Príncipe

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Horst Schön (Diplomat) stirbt. Horst Schön war ein deutscher Diplomat. Er war Botschafter der DDR in der Volksrepublik Angola sowie in der Demokratischen Republik São Tomé und Príncipe.
thumbnail
Geboren: Naide Gomes wird in São Tomé und Príncipe geboren. Naide Gomes ist eine portugiesische Leichtathletin.
thumbnail
Geboren: Ângelo Torres wird in Santa Isabel, dem heutigen Malabo geboren. Ângelo José Bandeira Torres ist ein são-toméisch-portugiesischer Schauspieler.
thumbnail
Geboren: Patrice Trovoada wird geboren. Patrice Emery Trovoada ist ein Politiker in São Tomé und Príncipe. Er ist Vorsitzender der Partei Acção Democrática Independente (ADI) und war vom 14. Februar bis 20. Mai 2008 sowie vom 14. August 2010 bis 4. Dezember 2012 Premierminister.

Wissenschaft & Technik

thumbnail
Arthur Eddington beobachtet während einer totalen Sonnenfinsternis in der portugiesischen Kolonie São Tomé und Príncipe, dass das Schwerefeld der Sonne Licht genau so ablenkt, wie es die allgemeine Relativitätstheorie von Albert Einstein vorhersagt

Politik & Weltgeschehen

thumbnail
Maria das Neves Ceita Baptista de Sousa wird Staatsoberhaupt in São Tomé und Príncipe
thumbnail
Entlassung der Regierung durch den Staatspräsidenten in São Tomé und Príncipe
thumbnail
Kommunalwahlen in São Tomé und Príncipe
thumbnail
Erste freie und demokratische Wahlen in São Tomé und Príncipe
thumbnail
São Tomé und Príncipe gibt sich eine neue Verfassung.

Tagesgeschehen

thumbnail
São Tomé/São Tomé und Príncipe: Bei der Stichwahl um das Präsidentschaftsamt gewinnt Manuel Pinto da Costa mit 53 % der Wählerstimmen, während sein Kontrahent Evaristo Carvalho 47 % erlangt.
thumbnail
São Tomé/São Tomé und Príncipe: Bei der ersten Runde der Präsidentschaftswahlen erhält Manuel Pinto da Costa 36%, Evaristo de Carvalho 22%, während Delfim Neves und Maria das Neves jeweils 14% der Wählerstimmen erlangen. Manuel Pinto da Costa und Evaristo de Carvalho werden sich am 7. August 2011 einer Stichwahl stellen.
thumbnail
São Tomé und Príncipe. Das Parlament verabschiedet eine Amnestie für die Putschisten die letzte Woche den Präsidenten gestürzt haben. Der Präsident ist schon wieder zurückgekehrt. Eine friedliche Lösung wird damit wahrscheinlich.
thumbnail
São Tomé/São Tomé und Príncipe. Die Putschisten kündigen einen Tag nach dem Putsch eine Übergangsregierung und Neuwahlen an.
thumbnail
São Tomé/São Tomé und Príncipe. Das Militär verhaftet Ministerpräsidentin Maria das Neves und einige Minister. Der Putsch wird vom Leiter des militärischen Ausbildungszentrums, Major Fernando Pereira, angeführt.

"São Tomé und Príncipe" in den Nachrichten