Sächsischer Landtag (1946–1952)

Der Sächsische Landtag war das Landesparlament des Landes Sachsen in der SBZ und DDR von 1946 bis zur Suspendierung der Länder 1952. Nach der Wende wurde das Land Sachsen wieder errichtet und der Sächsische Landtag neu gewählt.

mehr zu "Sächsischer Landtag (1946–1952)" in der Wikipedia: Sächsischer Landtag (1946–1952)

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Hans Marschall (Politiker) stirbt in Liebertwolkwitz. Willy Hans Marschall war ein deutscher Politiker (DDP, LDPD) und Publizist, Vizepräsident und Mitglied des Sächsischen Landtags.
thumbnail
Gestorben: Gertrud Glöckner stirbt. Gertrud Glöckner war eine deutsche Politikerin (SPD/SED) und Funktionärin des Demokratischen Frauenbundes Deutschlands (DFD). Sie war Mitglied des Sächsischen Landtags und der Volkskammer.
thumbnail
Gestorben: Friedrich Paul Selbmann stirbt in Aue. Friedrich Paul Selbmann war ein Verleger und Politiker der DDP und LPD. Von 1946 bis 1950 war er Abgeordneter für die LPD im Sächsischen Landtag.

1953

thumbnail
Gestorben: Ernst Lewek stirbt. Ernst Lewek war ein deutscher evangelischer Pfarrer jüdischer Herkunft, Gegner des NS-Regimes, Häftling im KZ Sachsenburg, Vorstandsmitglied der Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes (VVN), Mitglied des Landtags von Sachsen und der Volkskammer der DDR.
thumbnail
Geboren: Susanne Häber wird in Stollberg/Erzgeb. als Susanne Vogel geboren. Susanne Häber ist eine deutsche Politikerin. Sie war Mitglied des Sächsischen Landtags und Volkskammerabgeordnete der DDR (DBD).

"Sächsischer Landtag (1946–1952)" in den Nachrichten