Sébastien Bourdais

Sébastien Bourdais (* 28. Februar 1979 in Le Mans) ist ein französischer Automobilrennfahrer und der Sohn von Patrick Bourdais.

Er war 1999 französischer Formel-3- und 2002 Formel-3000-Meister. Zwischen 2003 und 2007 war er in der nordamerikanischen Champ-Car-Serie aktiv, wo er vier Meisterschaften in Folge gewann und zum erfolgreichsten Fahrer dieser Serie avancierte. Zur Saison 2008 wechselte Bourdais in die Formel 1, wo er bis Mitte 2009 insgesamt 27 Grand Prix bestritt. Seit 2011 tritt er in der IndyCar Series an, vor der Saison 2017 wechselte er zu Dale Coyne Racing. Darüber hinaus nimmt Bourdais regelmäßig an Langstreckenrennen teil.

mehr zu "Sébastien Bourdais" in der Wikipedia: Sébastien Bourdais

Geboren & Gestorben

Geboren:
thumbnail
Sébastien Bourdais wird in Le Mans geboren. Sébastien Bourdais ist ein französischer Automobilrennfahrer und der Sohn von Patrick Bourdais.

thumbnail
Sébastien Bourdais ist heute 39 Jahre alt. Sébastien Bourdais ist im Sternzeichen Fische geboren.

Sport

2009

Automobilsport:
thumbnail
13./14. Juni - 77. Austragung des 24-Stunden-Rennens von Le Mans. David Brabham, Marc Gené und Alexander Wurz vom Team Peugeot Sport Total gewinnen mit einer Runde Vorsprung vor den Peugeot-Fahrern Franck Montagny, Sébastien Bourdais und Stéphane Sarrazin. Beide Teams fahren in einem Peugeot 908 HDi FAP.

Arbeit, Werdegang, Werke & Leben

2014

Statistik > Karrierestation:
thumbnail
IndyCar Series (Platz 10)

2014

Statistik > Karrierestation:
thumbnail
USCC, Prototype (Platz 24)

2013

Statistik > Karrierestation:
thumbnail
IndyCar Series (Platz 12)

2013

Statistik > Karrierestation:
thumbnail
Rolex Sports Car Series, DP (Platz 18)

2012

Statistik > Karrierestation:
thumbnail
Rolex Sports Car Series, DP (Platz 17)

"Sébastien Bourdais" in den Nachrichten