Sérgio Vieira de Mello

Sérgio Vieira de Mello (* 15. März 1948 in Rio de Janeiro; † 19. August 2003 in Bagdad) war ein hochrangiger brasilianischer Mitarbeiter der Vereinten Nationen und arbeitete unter anderem als Untergeneralsekretär für humanitäre Angelegenheiten und von 2002 bis zu seinem Tod als Hoher Kommissar der UN für Menschenrechte. Er wurde zusammen mit 21 weiteren Personen bei dem Bombenanschlag auf das Hauptquartier der UN-Mission im Canal Hotel im irakischen Bagdad getötet.

mehr zu "Sérgio Vieira de Mello" in der Wikipedia: Sérgio Vieira de Mello

Geboren & Gestorben

thumbnail
Gestorben: Sérgio Vieira de Mello stirbt in Bagdad. Sérgio Vieira de Mello war ein hochrangiger brasilianischer Mitarbeiter der Vereinten Nationen und arbeitete unter anderem als Untergeneralsekretär für humanitäre Angelegenheiten und von 2002 bis zu seinem Tod als Hoher Kommissar der UN für Menschenrechte. Er wurde zusammen mit 21 weiteren Personen bei dem Bombenanschlag auf das Hauptquartier der UN-Mission im Irak getötet.
thumbnail
Geboren: Sérgio Vieira de Mello wird in Rio de Janeiro geboren. Sérgio Vieira de Mello war ein hochrangiger brasilianischer Mitarbeiter der Vereinten Nationen und arbeitete unter anderem als Untergeneralsekretär für humanitäre Angelegenheiten und von 2002 bis zu seinem Tod als Hoher Kommissar der UN für Menschenrechte. Er wurde zusammen mit 21 weiteren Personen bei dem Bombenanschlag auf das Hauptquartier der UN-Mission im Irak getötet.

thumbnail
Sérgio Vieira de Mello starb im Alter von 55 Jahren. Sérgio Vieira de Mello wäre heute 69 Jahre alt. Sérgio Vieira de Mello war im Sternzeichen Fische geboren.

Tagesgeschehen

thumbnail
New York/USA. Die Kanadierin Louise Arbour wird für das Amt der UN-Hochkommissarin für Menschenrechte nominiert; sie wird Nachfolgerin des in Bagdad bei einem Anschlag ums Leben gekommenen Sérgio Vieira de Mello.
thumbnail
Irak. UNO-Generalsekretär Kofi Annan gab die Ernennung von Sérgio Vieira de Mello zum UN-Sonderbeauftragten für den Irak bekannt. Dieser wird dem Amt des UN-Menschenrechtsbeauftragten für die nächsten vier Monate den USA zur Seite stehen.

"Sérgio Vieira de Mello" in den Nachrichten